24. November 2016

Bad am 22. November 2016

Leider ist der PC, der die Aufzeichnung für die Heizungen macht, an diesem Tag hängen geblieben. Darum geht die Aufzeichnung leider nur bis 14:00 Uhr an diesem Tag. Die Betriebsstunden sind jedoch trotzdem korrekt, da diese generell von der Infrarotheizung gespeichert werden. Der Verbrauch stimmt also insgesamt wieder am nächsten Tag, da die Infrarotheizung die Betriebstunden weiterzählt.

Im Bad verbraucht die Infrarotheizung einzig am Morgen Heizleistung. Besonders als die gewünschte Temperatur für kurze Zeit um 3,0 °C erhöht wird, regelt die Infrarotheizung die Leistung nach oben, um den Raum so schnell wie möglich zu erwärmen. Die aktuelle Temperatur erhöht sich. 

Daraufhin wird die gewünschte Temperatur wieder zurück auf 20,0 °C gestellt. Die IR-Heizung erkennt dies und regelt sofort die Leistung auf 0 %. Für den Rest der Aufzeichnung wird keine Heizleistung mehr benötigt.

Höchste Strahlungstemperatur: 120,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 23,0 °C
Höchste Heizleistung: 100 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 8,2 °C
Niedrigste Außentemperatur: 4,8 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 30 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 45 kW
h

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen