24. November 2016

Kochen am 23. November 2016

Leider ist der PC, der die Aufzeichnung für die Heizungen macht, von gestern hängen geblieben. Darum geht die Aufzeichnung leider erst ab 07:00 Uhr an diesem Tag. Die Betriebsstunden sind jedoch trotzdem korrekt, da diese generell von der Infrarotheizung gespeichert werden. Damit stimmt auch der Verbrauch.

In der Küche wird der Raum noch zu Beginn mit geringer Heizleistung beheizt. Durch die Lüftungsanlage steigt die benötigte Heizleistung im Raum sogar noch etwas, da die Infrarotheizung die Kaltluft ausgleichen muss. Dann wird jedoch in der Küche gekocht und der Herd benutzt.

Die aktuelle Temperatur steigt an. Das integrierte Regelungssystem in der Infrarotheizung merkt dies und regelt sofort die Heizleistung auf 0 %. Damit ist die Infrarotheizung nicht mehr aktiv, denn der Raum benötigt die Heizung nicht mehr. Das ist der Vorteil eines Regelungssystems - man kann nach Bedarf heizen und auf Veränderungen reagieren.

Höchste Strahlungstemperatur: 40,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 6 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 7,1 °C
Niedrigste Außentemperatur: 2,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 20 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 30 kW
h

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen