4. Dezember 2016

Bad am 02. Dezember 2016

Im Bad heizt die Infrarotheizung am Anfang des Tages noch mit 5 % ihrer Heizleistung. Später startet ein Heizprogramm, dass die gewünschte Temperatur im Raum um 3,0 °C erhöht. Hier heizt die Infrarotheizung dann mit 100 % ihrer Heizleistung um den Raum so schnell wie möglich zu erwärmen.

Als das Heizprogramm endet, regelt die Infrarotheizung auch ihre Heizleistung wieder nach unten, zeitweise sogar auf 0 %, da der Raum ja bereits durch das Heizprogramm erwärmt wurde und daher die Infrarotheizung erst einmal eine zeitlang nicht benötigt.

Um ca. 12:00 Uhr unterstützt die Infrarotheizung dann wieder den Raum, sodass dieser die gewünschte Temperatur halten kann, dabei bleibt die Leistung der Infrarotheizung jedoch stetig unter 15 %, da der Raum nicht mehr Heizleistung benötigt. 

Höchste Strahlungstemperatur: 119,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 23,0 °C
Höchste Heizleistung: 100 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 6,4 °C
Niedrigste Außentemperatur: -0,1 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 44 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 66 kW
h

Keine Kommentare:

Kommentar posten