7. Dezember 2016

Bad am 06. Dezember 2016

An diesem Tag wurde das Bad zwei Mal hintereinander benutzt und jeder wollte es vor dem Duschen noch einmal kuschelig warm haben.

Einmal wurde die Temperatur von 20,0 °C auf 22,0 °C erhöht und später, nachdem die gewünschte Temperatur wieder auf 20,0 °C gestellt worden war, noch einmal auf 23,0 °C. Darum heizt die Infrarotheizung an diesen beiden Malen mit 100 % Heizleistung an diesem Tag. Die IR-Heizung möchte den Raum so schnell wie möglich warm bekommen.

Als die gewünschte Temperatur dann wieder auf 20,0 °C steht, sieht man wie die Leistung, die die Infrarotheizung zum Heizen einsetzt sofort nach unten geregelt wird. Sogar zweitweise auf 0 %. Später heizt die SUNNYHEAT Infrarotheizung dann mit einer Heizleistung unter 10 % weiter.

Das ist der Vorteil einer Heizung mit Regelung. Die Leistung wird je nach Bedarf im Raum angepasst. So viel oder wenig Energie wie der Raum benötigt bekommt er. Dabei wird die Leistung der Infrarotheizung stetig angepasst, wie man auch an der Grafik sieht. 

Höchste Strahlungstemperatur: 119,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 23,0 °C
Höchste Heizleistung: 100 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: -1,4 °C
Niedrigste Außentemperatur: -2,3 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 51 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 76,5 kW
h

Keine Kommentare:

Kommentar posten