1. Dezember 2016

Bad am 30. November 2016

Für eine halbe Stunde wird die gewünschte Temperatur im Bad durch ein Heizprogramm um 3,0 °C erhöht. Dies wird so gewünscht, da man die Strahlungswärme vor dem Duschen und auch danach nutzen möchte. Ziel ist es hierbei nicht den kompletten Raum zu erwärmen.

Man sieht, wie die Heizleistung der Infrarotheizung nach oben bis auf 100 % geregelt wird, um den Raum möglichst schnell zu erwärmen. Nachdem das Heizprogramm beendet wurde wird die Leistung der SUNNYHEAT Infrarotheizung sofort wieder vom Regelungssystem nach unten geregelt. Die aktuelle Temperatur ist nämlich durch das Heizprogramm gestiegen, daher benötigt das Bad eine Weile keine Unterstützung mehr durch die Infrarotheizung.

Im späteren Verlauf des Tages wird der Raum dann wieder durch die Infrarotheizung beheizt. 

Höchste Strahlungstemperatur: 120,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 23,0 °C
Höchste Heizleistung: 100 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 1,6 °C
Niedrigste Außentemperatur: -7,5 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 42 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 63 kW
h

Keine Kommentare:

Kommentar posten