30. Oktober 2016

Bad am 28. Oktober 2016

Im Bad startet um 06:30 Uhr ein Heizprogramm, dass die gewünschte Temperatur auf 23,0 °C stellt. Damit möchte man nicht den Raum auf 23,0 °C erwärmen, sondern nur vor dem Duschen die angenehme Strahlungswärme der Infrarotheizung nutzen. Normalerweise läuft das Heizprogramm bis 07:00 Uhr, aber heute wurde es durch den Nutzer manuell früher beendet.

Man sieht, wie die Heizleistung der Infrarotheizung nach oben auf 100 % geht, auch die Strahlungstemperatur erhöht sich. Nachdem das Heizprogramm beendet wurde, wird die Heizleistung sofort wieder nach unten geregelt und auch die Strahlungstemperatur sinkt wieder.

Im Laufe des Tages muss nur noch einmal geheizt werden. Hier sorgt das Regelungssystem der Infrarotheizung dafür, dass nicht mit 100 % der Leistung der Infrarotheizung geheizt wird, sondern nur mit höchstens 10 % davon, da der Raum nicht mehr Leistung benötigt.

Höchste Strahlungstemperatur: 100,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 23,0 °C
Höchste Heizleistung: 100 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 13,1 °C
Niedrigste Außentemperatur: 4,5 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 10 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 15 kW
h

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen