20. Oktober 2016

Bad am 19. Oktober 2016

Durch ein Heizprogramm erhöht sich die gewünschte Temperatur im Bad um 06:30 Uhr auf 23,0 °C. Um 07:00 Uhr beendet sich das Heizprogramm dann automatisch wieder und die gewünschte Temperatur sinkt wieder auf 20,0 °C wie zuvor.

Während dieser Zeit heizt die Infrarotheizung mit voller Power los, das erkennt man an den 100 % Heizleistung, die Sie einsetzt. Auch die Strahlungstemperatur geht bis zum eingestellten Maximum in die Höhe. 

Der Raum reagiert später und heizt sich auf. Allerdings hat sich das Heizprogramm hier schon wieder geändert, denn es soll nur die Strahlungswärme genutzt und nicht der komplette Raum beheizt werden.

Die Infrarotheizung muss nach diesem Vorgang nur noch einmal gegen 18:20 Uhr heizen und das auch nur kurz. Hier heizt sie aber nicht mit 100 % Heizleistung, da diese hohe Leistung hier nicht benötigt wird. Das Regelsystem sorgt dafür, dass nur die Leistung eingesetzt wird, die der Raum benötigt.

Höchste Strahlungstemperatur: 120,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 23,0 °C
Höchste Heizleistung: 100 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 11,2 °C
Niedrigste Außentemperatur: 7,6 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 6 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 9 kWh
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen