26. Oktober 2016

Bad am 24. Oktober 2016

Im Bad wird ab 06:30 mit einem Heizprogramm die gewünschte Raumtemperatur von 20,0 °C auf 23,0 °C erhöht. Ab 07:00 Uhr wird die gewünschte Temperatur dann wieder auf 20,0 °C zurück gestellt.

Das hat den Hintergrund, dass man im Bad nur die Strahlungswärme der Infrarotheizung zum direkten Aufwärmen nutzen möchte, aber nicht den kompletten Raum auf 23,0 °C beheizen will.

Ab der erhöhten gewünschten Temperatur heizt die Infrarotheizung mit 100 %, um die gewünschte Temperatur so schnell wie möglich zu erreichen. Man sieht auch, dass bis der gesamte Raum auf die erhöhte Temperatur reagiert immer etwas zeit vergeht, dennoch wird auch wenn man nur die Strahlungswärme möchte der Raum mit aufgeheizt. Nach dem Heizprogramm geht die Heizleistung wieder auf 0 % zurück, da der Raum die Energie nicht benötigt.

Gegen 15:00 Uhr heizt die Infrarotheizung noch einmal, aber dank des integrierten Regelsystems nur mit unter 10 % ihrer maximalen Heizleistung von 1500 Watt. Denn dank des Regelsystems kann die Leistung der Infrarotheizung geregelt werden.

Höchste Strahlungstemperatur: 119,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 23,0 °C
Höchste Heizleistung: 100 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 10,6 °C
Niedrigste Außentemperatur: 8,0 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 8 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 12 kW

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten