30. Oktober 2016

Bad am 27. Oktober 2016

Im Bad startete das Heizprogramm, dass die gewünschte Temperatur von 20,0 °C auf 23,0 °C erhöht wie jeden Werktag um 06:30 Uhr. Eigentlich läuft das Heiprogramm bis 07:00 Uhr, es wurde aber manuell durch den Nutzer bereits um ca. 06:15 Uhr beendet.

Man sieht, dass die Heizleistung mit dem Heizprogramm sich auf 100 % erhöht, das bedeutet, dass die Infrarotheizung mit voller Leistung heizt, um den Raum möglichst schnell um die benötigten 3,0 °C höher zu erwärmen. Auch die Strahlungstemperatur geht nach oben.

Sofort nach dem Beenden des Heizprogramms, als die gewünschte Temperatur wieder nach unten geht, verringert sich auch wieder die Heizleistung dank des Regelsystems. Für den Rest des Tages muss nicht mehr geheizt werden.

Bevor das Heizprogramm aktiviert wurde, kann man erkennen, dass der Raum bereits ein wenig mit Hilfe der Infrarotheizung beheizt werden musste, um die aktuelle Temperatur von 20,0 °C im Raum zu halten. Hier hat die Infrarotheizung jedoch nicht mit 100 % geheizt. Das Regelsystem hat dafür gesorgt, dass nur so viel Energie eingesetzt wurde, wie der Raum benötigt hat. Dies waren hier ca. 12 % von 1500 Watt. Später mit dem Heizprogramm hat die Infrarotheizung dann 100 % der Leistung eingesetzt, damit der Raum schnell erwärmt werden kann.

Höchste Strahlungstemperatur: 96,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 23,0 °C
Höchste Heizleistung: 100 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 15,6 °C
Niedrigste Außentemperatur: 6,1 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 9 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 13,5 kW
h

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen