13. Oktober 2016

HWR am 12. Oktober 2016

Hier sieht man sehr gut, dass das Regelsystem mit dem Ansteigen der Außentemperatur die Leistung sofort zurücknimmt. Erst wenn die Außentemperatur sinkt, wird die Heizleistung wieder nach oben angepasst. Durch die Lüftungsanlage wird das Klima des ganzen Hauses beeinträchtigt. Hier befindet sich beispielsweise eine Abluft, die auch auf die Raumtemperatur wirkt.

Trotzdem muss die Infrarotheizung nur mit einer geringen Heizleistung und Strahlungstemperatur arbeiten, da die aktuelle Temperatur nur leicht korrigiert werden muss. Im Gegensatz zu einigen Baumarktreglern ist dieses Regelsystem aus einer Hand mit der Infrarotheizung entwickelt worden. Somit fährt es nicht mit 100 % Heizleistung an, wenn der Raum diese gar nicht benötigt.

Durch das stetige Anpassen der Heizleistung an den Raum kann Energie gespart werden, da nur so viel Energie eingesetzt wird, wie der Raum nötig hat. In diesem Raum wurde daher noch keine einzige volle Betriebsstunde verbraucht.

Höchste Strahlungstemperatur: 28,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 18,0 °C
Höchste Heizleistung: 5 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 9,5 °C
Niedrigste Außentemperatur: 4,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 0 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 0 kWh    
  

Keine Kommentare:

Kommentar posten