13. Oktober 2016

Wohnen/Essen am 12. Oktober 2016

Im Wohnzimmer muss immer wieder die aktuelle Temperatur auf die gewünschte Temperatur von der Infrarotheizung korrigiert werden. Durch die Lüftungsanlage und den offenen Raum ist das Wohnzimmer am schwierigsten zu beheizen. Das Wohnzimmer hat auch mit die höchste gewünschte Temperatur. Durch die Offenheit des Raumes werden andere Räume auch mitbeheizt.

Im Laufe des Tages muss die Infrarotheizung oft mit halber Heizleistung zuheizen, erst ab 18:45 Uhr lässt sich der Raum gleichmäßig beheizen. Der Raum ist in einem Übergangsstatus durch die Außentemperatur, wenn die Außentemperatur sinkt und die Wände auskühlen, muss dieser Raum auch gleichmäßig beheizt werden.

Zu keiner Zeit am Tag liegt die Heizleistung bei 100 %. Die Infrarotheizung erwärmt den Raum mit weniger Leistung, da der Raum nur die aktuelle Temperatur halten muss und nicht von grund auf erwärmt wird.

Höchste Strahlungstemperatur: 89,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 22,0 °C
Höchste Heizleistung: 46 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 9,5 °C
Niedrigste Außentemperatur: 4,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 14 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 84 kWh    
  

Keine Kommentare:

Kommentar posten