8. November 2016

Kochen am 07. November 2016

In der Küche kann die Infrarotheizung die Leistung der Infrarotheizung sogar zwischendurch auf 0 % regeln. Das bedeutet, dass der Raum für diese Zeit nicht beheizt wird. Die Infrarotheizung ist nicht aktiv, bis sie wieder benötigt wird.

Durch die Lüftungsanlage wird Kaltluft in die Räume geblasen. Dies geschieht unter anderem von 09:00 bis 10:00 Uhr. Hier wird die Infrarotheizung wieder gefordert und heizt. 

Dieser Vorgang wird durch das SUNNYHEAT Regelungssystem möglich. Es sorgt dafür, dass die Leistung der Infrarotheizung stetig angepasst wird und die Infrarotheizung eben nicht mit gleichbleibender Leistung heizt, obwohl diese nicht benötigt wird. Ein Baumarktregler heizt beispielsweise immer mit 100 % Heizleistung und schaltet dann ab, heizt dann wieder mit 100 % weiter usw. Das geschieht hier nicht, wie man an der grünen Linie sieht. Die Leistung wird Prozentual geregelt und stetig an den Raum angepasst.

Höchste Strahlungstemperatur: 44,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 9 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 7,5 °C
Niedrigste Außentemperatur: 0,8 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 9 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 13,5 kW
h

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen