30. November 2016

Kind 2 am 29. November 2016

Eine Stelle an diesem Tag ist besondern auffällig in der Heizkurve. Das ist um ca. 13:00 Uhr. In diesen Raum scheint die Sonne direkt durch das Fenster und  erwärmt so den Raum und auch den Thermostat.

In der Zeit wo die Sonne scheint, wird die Infrarotheizung nicht benötigt. Das merkt das Regelungssystem der SUNNYHEAT Infrarotheizung und regelt die Heizleistung auf 0 %. 

Mit der Zeit nimmt die Raumtemperatur wieder etwas ab und nähert sich der gewünschten Temperatur. Gleichzeitig wird es auch außen kälter. Hier wird die Infrarotheizung wieder aktiv.

Höchste Strahlungstemperatur: 41,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 18,0 °C
Höchste Heizleistung: 12 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 0,8 °C
Niedrigste Außentemperatur: -6,6 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 16 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 24 kW
h

Kochen am 29. November 2016

In der Küche wurde am Mittag nicht gekocht, dafür wurde am Abend der Backofen benutzt um ein Brot aufzubacken.

Das merkt man gleich, denn die aktuelle Temperatur steigt gegen 20:30 Uhr an. Das Regelungssystem in der SUNNYHEAT Infrarotheizung bemerkt das und regelt die Heizleistung auf 0 %. Damit ist die Infrarotheizung nicht aktiv. 

An dieser Aufzeichnung kann man sehr gut sehen, wie auch das persönliche Verhalten am jeweiligen Tag großen Einfluss auf die Heizkurve und auch auf den Verbrauch der Infrarotheizung haben kann.

Höchste Strahlungstemperatur: 50,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 12 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 0,8 °C
Niedrigste Außentemperatur: -6,6 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 24 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 36 kW
h

HWR am 29. November 2016

Im HWR wird genau wie im Raum Kind 1 am Anfang mit fast gleichmäßiger Heizleisstung geheizt. Einzig um die Mittagszeit ändert sich die Leistung geringfügig.

Das Klima im Raum bleibt dabei gleichmäßig.

Höchste Strahlungstemperatur: 50,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 19,0 °C
Höchste Heizleistung: 13 %
Niedrigste Heizleistung: 7 %
Höchste Außentemperatur: 0,8 °C
Niedrigste Außentemperatur: -6,6 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 43 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 43 kW
h

Kind 1 am 29. November 2016

Der Raum Kind 1 wird am Anfang recht gleichmäßig beheizt. Zur Mittagszeit, durch die Sonne und auch durch das steigende Außenklima kann kurzzeitig die Heizleistung durch das integrierte Regelungssystem nach unten geregelt werden. 

Mit der sinkenden Außentemperatur und auch durch die Lüftungsanlage, die Kaltluft in den Raum bläst benötigt der Raum wieder etwas mehr Heizleistung. Trotzdem bewegt sich die Heizleistung stetig unter 20 % der installierten Leistung von 1500 Watt.

Höchste Strahlungstemperatur: 53,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 21,0 °C
Höchste Heizleistung: 18 %
Niedrigste Heizleistung: 11 %
Höchste Außentemperatur: 0,8 °C
Niedrigste Außentemperatur: -6,6 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 108 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 162 kW
h

DU/WC am 29. November 2016

In der DU/WC wird immer wieder durch die Infrarotheizung der Raum unterstützt. Je nach Bedarf wird Leistung hinzugegeben oder weggenommen. Das Regelungssystem macht dies vom Bedarf und Klima des Raumes abhängig.

Man sieht hier an der Grafik, dass die Leistung stetig angepasst wird und nicht komplett gleich durchläuft. Somit wird nicht nur das Raumklima geregelt sondern auch die Leistung.

Höchste Strahlungstemperatur: 65,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 21 %
Niedrigste Heizleistung: 4 %
Höchste Außentemperatur: 0,8 °C
Niedrigste Außentemperatur: -6,6 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 90 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 45 kW
h

Galerie am 29. November 2016

In der Galerie bleibt die Temperatur im Raum immer gleichmäßig. Dabei wird die Leistung und auch die Strahlungstemperatur der Infrarotheizung geregelt. Das ist an der Aufzeichnung zu sehen.

Je nach Bedarf wird die Leistung der Infrarotheizung angepasst. Die grüne Linie ändert sich daher mehrmals. Die Leistungsregelung der Infrarotheizung bewegt sich an diesem Tag stetig unter 10 % von den installierten 1500 Watt im Maximum.

Höchste Strahlungstemperatur: 35,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 6 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 0,8 °C
Niedrigste Außentemperatur: -6,6 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 59 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 88,5 kW
h

Wohnen/Essen am 29. November 2016

Im Wohnbereich kann die Heizleistung der Infrarotheizung am Mittag etwas nach unten geregelt werden.

Dies ist der Sonne und der Außentemperatur geschuldet, die langsam ein wenig wärmer wird. Im späteren Verlauf wird vom Raum wieder mehr Heizenergie benötigt, darum wird die Leistung wieder nach oben geregelt. Jedoch heizt die Infrarotheizung nicht stetig mit 100 % Heizleistung durch. Das passiert durch die integrierte Regelung.

Die Leistung der SUNNYHEAT Heizung wird immer wieder angepasst und auf die Situation im Raum abgestimmt. So kann die SUNNYHEAT Infrarotheizung nach Bedarf heizen.

Höchste Strahlungstemperatur: 83,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 22,0 °C
Höchste Heizleistung: 26 %
Niedrigste Heizleistung: 3 %
Höchste Außentemperatur: 0,8 °C
Niedrigste Außentemperatur: -6,6 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 137 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 822 kW
h

Bad am 29. November 2016

Im Bad läuft wieder das Heizprogramm. Es sorgt dafür, dass die gewünschte Temperatur für 30 Minuten auf 23,0 °C erhöht wird.

In dieser Zeit steigt die Heizleistung auf 100 % an, denn die SUNNYHEAT Infrarotheizung versucht den Raum so schnell wie möglich zu erwärmen. Als das Heizprogramm endet sieht man, dass die Leistung aufgrund des wärmer gewordenen Raumes auf 0 % geregelt wird.

Im späteren Verlauf des Tages wird wieder mehr Energie zur Unterstützung im Bad gebraucht - das Regelungssystem gibt dem Bad wieder etwas mehr Leistung der Infrarotheizung.

Durch das Regelungssystem in der Heizung kann immer sofort auf Veränderungen reagiert werden. Bei SUNNYHEAT wird die Leistung immer mitgeregelt, sodass nur so viel Leistung eingesetzt wird, wie der Raum benötigt.

Höchste Strahlungstemperatur: 118,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 23,0 °C
Höchste Heizleistung: 100 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 0,8 °C
Niedrigste Außentemperatur: -6,6 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 39 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 58,5 kW
h