12. September 2016

Kind 2 am 11. September 2016

Im Gegensatz zu den vorherigen Tagen ist sehr gut zu sehen, dass im Raum Kind 2 der Rollladen geschlossen war. Typisch für diesen Raum ist normalerweise die Abendsonne, die die Raumtemperatur und die Strahlungstemperatur der Infrarotheizung steigen lassen. Dies ist heute nicht passiert, da der Rollladen unten war. Die aktuelle Temperatur steig zwar durch das Klima außen leicht an und die Sonne erwärmt trotzdem ein wenig den Raum, aber die Veränderung ist nicht so markant zu sehen wie auf den vorherigen Heiz-Statistiken.

Die Infrarotheizung musste nicht heizen, daher zeigt die aktuelle Leistung immer 0 % an. Die aktuelle Temperatur im Raum war stetig höher als die gewünschte Raumtemperatur.

Kochen am 11. September 2016

An diesem Tag wurde in der Küche gekocht. Das sieht man deutlich an der aktuellen Temperatur, die plötzlich schnell ansteigt. Ab ca. 11:45 Uhr wurde mit dem Kochen begonnen, ab hier steigen sowohl die aktuelle Temperatur im Raum, als auch die Strahlungstemperatur an.

Durch die parallel steigende Außentemperatur braucht der Raum sehr lange, bis die aktuelle Temperatur wieder abkühlt. Erst mit dem Lüften des Wohn/Essbereichs und dem Abfallen der Außentemperatur sinkt auch die aktuelle Temperatur im Raum wieder ab.

Die Strahlungs/Oberflächentemperatur schwankt, da die Tür zum Wohn/Essbereich stetig geöffnet ist und sich in der Küche die Abluft der Lüftungsanlage befindet. Zusätzlich ist das Paneel an einer Außenwand installiert. Die Veränderungen der Strahlungstemperatur werden nur gradweise aufgezeichnet, daher wirken sich diese so markant aus.

Die Heizung heizte nicht, da sich die gewünschte Temperatur immer unter der aktuellen Raumtemperatur befand. Die Heizleistung ist hier daher durchgängig mit 0 % zu sehen.

HWR am 11. September 2016

Die Raumtemperatur des HWR geht leicht mit der Außentemperaturkurve mit. Gegen Abend erreichen diesen Raum ein paar Sonnenstrahlen der Abendsonne, womit der Temperaturanstieg im Raum leicht zur Außentemperaturkurve verschoben ist.

Ein Heizen war nicht nötig, da die aktuelle Temperatur stetig über der gewünschten Temperatur liegt. Die Heizleistung der Infrarotheizung zeigt daher 0 %.

Kind 1 am 11. September 2016

Im Raum Kind 1 gab es an diesem Tag keine großen Veränderungen beim Raumklima. Als es wärmer wurde, wurde davon die aktuelle Raumtemperatur nur minimal beeinflusst. Der Raum Kind 1 liegt auf der Nord-Ostseite, zudem war der Rollladen und die Tür geschlossen.

Das Heizpaneel zeigt einen Verbrauch von 0 % Heizleistung an, da es nicht heizen musste. Die aktuelle Temperatur lag immer über der gewünschten Temperatur.

DU/WC am 11. September 2016

Der Raum DU/WC liegt zwar auf der Nord-Ostseite des Hauses, wird aber trotzdem durch die offene Tür ins Wohnzimmer auch immer ein wenig durch den Wohn/Essbereich beeinflusst. Zudem wird das Klima draußen wärmer, was auch Einfluss auf einen im Norden liegenden Raum hat.

Man sieht das die aktuelle Temperatur im Raum bei einem hohen Anstieg der Außentemperatur ebenfalls mit steigt. Auch die Strahlungstemperatur schließt sich diesem Vorgang an.

Erst als es kühler wird, sinkt auch die Strahlungstemperatur wieder.

Die Heizleistung der Infrarotheizung beträgt 0 %, somit musste sie nicht heizen. Die aktuelle Raumtemperatur lag immer über der gewünschten Raumtemperatur.

Galerie am 11. September 2016

Die Raumtemperatur folgt leicht der Kurve der Außentemperatur im Raum Galerie. Die Galerie ist hauptsächlich von der leichten Abendsonne betroffen, darum ist die Kurve der aktuellen Temperatur zur Außentemperatur leicht verschoben. Zudem dauert es auch immer ein wenig, bis der Raum auf das veränderte Klima reagiert.

Die Strahlungs/Oberflächentemperatur des Heizpaneels schwankt, da die Galerie ein sehr offener Raum ist. Die Veränderungen wirken sich deswegen so markant aus, da die Strahlungstemperatur nur gradweise aufgezeichnet wird.

Die Infrarotheizung musste nicht heizen, da sich die aktuelle Temperatur immer über der geforderten Raumtemperatur befand. Die Heizleistung beträgt daher durchgängig 0 %.

Wohnen/Essen am 11. September 2016

Die Kurve der akutellen Temperatur im Raum folgt leicht der Kurve der Außentemperatur. Vor allem das Wohnzimmer liegt immer sehr synchron mit der Außentemperaturkurve, da dieser Raum von der Sonneneinstrahlung am meisten betroffen ist.

Mit dem Anstieg der Außentemperatur und der aktuellen Temperatur im Raum steigt auch die Strahlungstemperatur und senkt sich wieder. Ab ca. 19:00 Uhr wurde im Raum gelüftet, wa ssich durch ein markantes Absinken der aktuellen Raumtemperatur und Strahlungstemperatur bemerkbar macht.

Die Heizung heizte an diesem Tag nicht. Die Wunschtemperatur lag immer unter der aktuellen Temperatur im Raum, daher zeigt die Heizleistung durchgängig 0 % an.

Bad am 11. September 2016

Im Bad bleibt die aktuelle Raumtemperatur stetig konstant, da sich das Bad im Nord-Osten befindet. Einzige Ausnahme bildet dabei ein kleiner Raumtemperaturanstieg um ca. 08:30 Uhr. Hier wurde das Bad genutzt.

Die Raumtemperatur sinkt nach der Nutzung wieder langsam ab. Mit dem Anstieg der aktuellen Raumtemperatur ist auch ein Anstieg der Strahlungstemperatur des Heizpaneels zu erkennen.

Die Infrarotheizung musste nicht heizen, da sich die aktuelle Temperatur immer über der gewünschten Raumtemperatur befindet. Die Heizleistung bzw. der Verbrauch zeigt daher stetig 0 % an.

Schlafen am 11. September 2016

Die Temperatur im Schlafzimmer bleibt relativ konstant. Zum Abend hin fällt die aktuelle Temperatur im Raum nicht wie die Außentemperatur ab, da das Schlafzimmer genutzt wird.

Die Strahlungs/Oberflächentemperatur schwank, da die Tür in die Galerie stetig geöffnet bleibt und das Fenster im Schlafzimmer gekippt bleibt. Die Schwankungen wirken sich so markant aus, da die Strahlungstemperatur nur gradweise aufgezeichnet wird.

Die aktuelle Raumtemperatur lag immer über der gewünschten Raumtemperatur. Die Infrarotheizung musste daher nicht heizen und die Heizleistung bleibt bei 0 %.