24. November 2016

Kind 2 am 23. November 2016

Leider ist der PC, der die Aufzeichnung für die Heizungen macht, von gestern hängen geblieben. Darum geht die Aufzeichnung leider erst ab 07:00 Uhr an diesem Tag. Die Betriebsstunden sind jedoch trotzdem korrekt, da diese generell von der Infrarotheizung gespeichert werden. Damit stimmt auch der Verbrauch.

Die Heizleistung in diesem Raum wird, wie auch in den anderen Räumen durch das Regelungssystem immer wieder angepasst. Benötigt der Raum die Infrarotheizung nicht mehr oder auch nicht mehr so viel Leistung, wird diese nach unten geregelt. Das ist in der Grafik an der grünen Linie zu erkennen.

Die Strahlungstemperatur folgt ebenfalls der Heizleistung. 

Höchste Strahlungstemperatur: 31,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 18,0 °C
Höchste Heizleistung: 7 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 7,1 °C
Niedrigste Außentemperatur: 2,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 13 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 19,5 kW
h

Kochen am 23. November 2016

Leider ist der PC, der die Aufzeichnung für die Heizungen macht, von gestern hängen geblieben. Darum geht die Aufzeichnung leider erst ab 07:00 Uhr an diesem Tag. Die Betriebsstunden sind jedoch trotzdem korrekt, da diese generell von der Infrarotheizung gespeichert werden. Damit stimmt auch der Verbrauch.

In der Küche wird der Raum noch zu Beginn mit geringer Heizleistung beheizt. Durch die Lüftungsanlage steigt die benötigte Heizleistung im Raum sogar noch etwas, da die Infrarotheizung die Kaltluft ausgleichen muss. Dann wird jedoch in der Küche gekocht und der Herd benutzt.

Die aktuelle Temperatur steigt an. Das integrierte Regelungssystem in der Infrarotheizung merkt dies und regelt sofort die Heizleistung auf 0 %. Damit ist die Infrarotheizung nicht mehr aktiv, denn der Raum benötigt die Heizung nicht mehr. Das ist der Vorteil eines Regelungssystems - man kann nach Bedarf heizen und auf Veränderungen reagieren.

Höchste Strahlungstemperatur: 40,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 6 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 7,1 °C
Niedrigste Außentemperatur: 2,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 20 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 30 kW
h

HWR am 23. November 2016

Leider ist der PC, der die Aufzeichnung für die Heizungen macht, von gestern hängen geblieben. Darum geht die Aufzeichnung leider erst ab 07:00 Uhr an diesem Tag. Die Betriebsstunden sind jedoch trotzdem korrekt, da diese generell von der Infrarotheizung gespeichert werden. Damit stimmt auch der Verbrauch.

Im HWR wird genau wie in Kind 1 der Raum gleichmäßig durch die Infrarotheizung beheizt.

Dies ist nicht nur auf die Temperatur bezogen, sondern auch die Heizleistung der Infrarotheizung ist an diesem Tag gleichbleibend.

Dank dem Regelungssystem wird die Leistung geregelt. Das bedeutet, dass die Infrarotheizung nicht einfach nur stetig 100 % Energie verbraucht, sondern dass eben diese Energie an den Bedarf angepasst wird. Das sieht man daran, dass an diesem Tag immer stetig 5 % der Heizleistung verbraucht werden und nicht 100 %.

Höchste Strahlungstemperatur: 34,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 19,0 °C
Höchste Heizleistung: 5 %
Niedrigste Heizleistung: 5 %
Höchste Außentemperatur: 7,1 °C
Niedrigste Außentemperatur: 2,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 35 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 35 kW
h

Kind 1 am 23. November 2016

Leider ist der PC, der die Aufzeichnung für die Heizungen macht, von gestern hängen geblieben. Darum geht die Aufzeichnung leider erst ab 07:00 Uhr an diesem Tag. Die Betriebsstunden sind jedoch trotzdem korrekt, da diese generell von der Infrarotheizung gespeichert werden. Damit stimmt auch der Verbrauch.

Kind 1 wird seit der Aufzeichnung an diesem Tag durchgehend mit der gleichen Heizleistung beheizt.

Die Temperatur bleibt dabei ebenfalls ausgeglichen im Raum.

Durch das Regelungssystem braucht die Infrarotheizung zu keinem Zeitpunkt 100 % Heizleistung, sondern heizt stetig mit 9 % von ihren installierten 1500 Watt Leistung.

Höchste Strahlungstemperatur: 39,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 21,0 °C
Höchste Heizleistung: 9 %
Niedrigste Heizleistung: 9 %
Höchste Außentemperatur: 7,1 °C
Niedrigste Außentemperatur: 2,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 94 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 141 kW
h

DU/WC am 23. November 2016

Leider ist der PC, der die Aufzeichnung für die Heizungen macht, von gestern hängen geblieben. Darum geht die Aufzeichnung leider erst ab 07:00 Uhr an diesem Tag. Die Betriebsstunden sind jedoch trotzdem korrekt, da diese generell von der Infrarotheizung gespeichert werden. Damit stimmt auch der Verbrauch.

Leider ist der PC, der die Aufzeichnung für die Heizungen macht, von gestern hängen geblieben. Darum geht die Aufzeichnung leider erst ab 07:00 Uhr an diesem Tag. Die Betriebsstunden sind jedoch trotzdem korrekt, da diese generell von der Infrarotheizung gespeichert werden. Damit stimmt auch der Verbrauch.

In der DU/WC sieht man wie die Leistung der Infrarotheizung immer wieder an den Bedarf im Raum angepasst wird. Schnell reagiert die IR-Heizung auf Veränderungen und passt durch das integrierte Regelungssystem die Heizleistung stetig an.

Am Ende des Tages wird dann mit gleichbleibender Heizleistung geheizt.

Höchste Strahlungstemperatur: 51,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 14 %
Niedrigste Heizleistung: 2 %
Höchste Außentemperatur: 7,1 °C
Niedrigste Außentemperatur: 2,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 76 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 38 kW
h

Galerie am 23. November 2016

Leider ist der PC, der die Aufzeichnung für die Heizungen macht, von gestern hängen geblieben. Darum geht die Aufzeichnung leider erst ab 07:00 Uhr an diesem Tag. Die Betriebsstunden sind jedoch trotzdem korrekt, da diese generell von der Infrarotheizung gespeichert werden. Damit stimmt auch der Verbrauch.

In diesem Raum wird dan diesem Tag nicht viel geheizt. Fast den ganzen Tag über liegt die Heizleistung der Infrarotheizung bei 0 %, das heißt, dass die Infrarotheizung nicht aktiv ist. 

Das ist der Vorteil einer Heizung mit Regelung, wenn die Energie nicht benötigt wird, wird auch keine Leistung eingesetzt. Erst gegen Ende des Tages wird wieder die Unterstützung der Infrarotheizung benötigt.

Höchste Strahlungstemperatur: 28,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 4 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 7,1 °C
Niedrigste Außentemperatur: 2,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 55 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 82,5 kW
h

Wohnen/Essen am 23. November 2016

Leider ist der PC, der die Aufzeichnung für die Heizungen macht, von gestern hängen geblieben. Darum geht die Aufzeichnung leider erst ab 07:00 Uhr an diesem Tag. Die Betriebsstunden sind jedoch trotzdem korrekt, da diese generell von der Infrarotheizung gespeichert werden. Damit stimmt auch der Verbrauch.

Das Wohnzimmer ist der größte Raum im Haus, da er fast das ganze EG umfasst und einen Flur, sowie ein Treppenhaus dazu gehören. 

Trotzdem kann man beobachten wie die Leistung der Infrarotheizung insgesamt immer weiter abnimmt. Auch an der Strahlungstemperatur kann man das beobachten. Dies kommt unter anderem durch die steigende Außentemperatur. Das Regelungssystem regelt immer wieder nicht nur die Temperatur im Raum, sondern auch die Leistung der Heizung, damit dem Raum nur so viel Energie wie benötigt zugeführt wird.

Höchste Strahlungstemperatur: 77,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 22,0 °C
Höchste Heizleistung: 22 %
Niedrigste Heizleistung: 1 %
Höchste Außentemperatur: 7,1 °C
Niedrigste Außentemperatur: 2,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 118 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 708 kW
h

Bad am 23. November 2016

Leider ist der PC, der die Aufzeichnung für die Heizungen macht, von gestern hängen geblieben. Darum geht die Aufzeichnung leider erst ab 07:00 Uhr an diesem Tag. Die Betriebsstunden sind jedoch trotzdem korrekt, da diese generell von der Infrarotheizung gespeichert werden. Damit stimmt auch der Verbrauch.

Im Bad wird bis um 14:00 Uhr an diesem Tag keine Infrarotheizung benötigt. Erst ab dann heizt die Infrarotheizung mit geringer Heizleistung bis zum Ende des Tages. Die Temperatur im Raum bleibt dabei gleichmäßig.

Höchste Strahlungstemperatur: 76,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,0 °C
Höchste Heizleistung: 4 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 7,1 °C
Niedrigste Außentemperatur: 2,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 31 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 46,5 kW
h