4. November 2016

Kind 2 am 03. November 2016

Kind zwei profitiert selbst bei diesen kälteren Außentemperaturen noch von der Mittagssonne, die direkt in diesen Raum fällt.

Man kan beobachten, wie die aktuelle Temperatur mit der Sonne steigt. Es ist also nicht nur das Außenklima relevant, sondern auch die direkte Sonneneinstrahlung kann einen Raum beeinflussen.

Die Strahlungstemperatur erhöht sich ein wenig mit, fällt aber dann auch wieder.

Im Laufe des Tages fällt die aktuelle Temperatur wieder ab, bleibt aber über der gewünschten Temperatur.

Den ganzen Tag über wird die Infrarotheizung nicht benötigt, daher bleibt die Heizleistung bei 0 %, wie die grüne Linie zeigt.

Höchste Strahlungstemperatur: 16,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 18,0 °C
Höchste Heizleistung: 0 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 9,8 °C
Niedrigste Außentemperatur: 2,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 1 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 1,5 kW
h

Kochen am 03. November 2016

Im Raum Kochen wird bis Mittag keine Infrarotheizung benötigt. Das erkennt man an der grünen Linie der Heizleistung. Diese liegt bis Mittag bei 0 %. Trotz steigender Außentemperatur wird hier Heizleistung benötigt. Das ist der Lüftungsanlage geschuldet.

Später kann die Energie von der Heizung wieder etwas zurück genommen werden. In der Nacht zum Ende des Tages mit der fallenden Außentemperatur heizt die Infrarotheizung dann wieder ein wenig.

Höchste Strahlungstemperatur: 37,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 6 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 9,8 °C
Niedrigste Außentemperatur: 2,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 7 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 10,5 kW
h

HWR am 03. November 2016

Der HWR muss zu Beginn des Tages noch mit mehr Heizleistung beheizt werden, als am Mittag, als die Leistung nach unten geregelt werden kann.

Um ca. 12:00 Uhr muss die Heizleistung dann noch einmal kurz erhöht werden, denn es wurde kurz das Fenster geöffnet. Die Infrarotheizung mit integriertem Regelungssystem reagiert natürlich sofort mit mehr Heizleistung. Korrigiert dann aber nach kurzer Zeit die Heizleistung wieder nach unten, als diese nicht mehr benötigt wird. Das ist der Vorteil des Regelungssystems, es passt stetig die Heizleistung an den Raum an und hält gleichzeitig die Temperatur gleichmäßig.

Wäre hier ein Fensterkontakt des SUNNYHEAT Systems angebracht worden, hätte die Infrarotheizung gemerkt, sobald das Fenster geöffnet wurde und auch ihre Leistung nicht erhöht, um nicht unnötig Energie aufzuwenden.

Höchste Strahlungstemperatur: 37,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 19,0 °C
Höchste Heizleistung: 8 %
Niedrigste Heizleistung: 1 %
Höchste Außentemperatur: 9,8 °C
Niedrigste Außentemperatur: 2,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 8 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 8 kW
h


 

Kind 1 am 03. November 2016

Im Raum Kind 1 kann die Leistung der SUNNYHEAT Infrarotheizung durch das integrierte Regelungssystem am Mittag mit der steigenden Außentemperatur zurück genommen werden. Dies ist an der grünen Linie erkennbar.

Mit der sinkenden Außentemperatur und auch im Verlauf des Zeitraums für die Lüftungsanlage muss die Infrarotheizung wieder mehr Leistung dazu geben, um die Temperatur im Raum zu halten. 

Für des Rest des Tages bleibt die Leistung der Infrarotheizung konstant. Durch das Regelungssystem werden keine 100 % der Heizleistung verbraucht, sondern nur so viel zugegeben, wie der Raum benötigt.

Höchste Strahlungstemperatur: 40,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 21,0 °C
Höchste Heizleistung: 11 %
Niedrigste Heizleistung: 3 %
Höchste Außentemperatur: 9,8 °C
Niedrigste Außentemperatur: 2,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 48 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 72 kW
h

DU/WC am 03. November 2016

In der DU/WC bleibt die benötigte Heizleistung um die Mittagszeit gleichmäßig. Am frühen Morgen und auch am Abend wird wieder mehr Heizleistung der Infrarotheizung benötigt. Dies ist zum einen der Lüftungsanlage, zum anderen der kälter werdenden Außentemperatur geschuldet.

Dennoch passt die Infrarotheizung mit integriertem Regelungsystem die benötigte Energie stetig an den Raum an und reagiert auf die äußeren Umstände wie beispielsweise die Außentemperatur, indem es die Leistung der Infrarotheizung nachregelt. Das ist der Unterschied zu einer Heizung ohne Regelung.

Höchste Strahlungstemperatur: 49,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 13 %
Niedrigste Heizleistung: 2 %
Höchste Außentemperatur: 9,8 °C
Niedrigste Außentemperatur: 2,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 34 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 17 kW
h

Galerie am 03. November 2016

Die Galerie muss in den frühen Morgenstunden noch nicht beheizt werden. Erst im späteren Verlauf des Tages muss geheizt werden - und das trotz steigender Außentemperatur.

Das liegt auch zum Großteil mit an der Lüftungsanlage, die den Raum zwischendruch mit Kaltluft füllt. Das muss die Infrarotheizung korrigieren.

Dennoch heizt die Infrarotheizung durch das integrierte Regelungsystem nicht mit 100 % ihrer Leistung, sondern passt die Leistung der Heizung an den Raum an.

Höchste Strahlungstemperatur: 67,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 20 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 9,8 °C
Niedrigste Außentemperatur: 2,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 29 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 43,5 kW
h

Wohnen/Essen am 03. November 2016

Man merkt die kältere Außentemperatur auch gegenüber gestern. Die Heizzyklen liegen näher beieinander. Allerdings steigt die benötigte Heizleistung dagegen noch nicht an.

Auch gegen Mittag, als die Außentemperatur ein wenig ansteigt, merkt man nur sehr gering dass die Abstände größer werden.

Höchste Strahlungstemperatur: 92,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 22,0 °C
Höchste Heizleistung: 46 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 9,8 °C
Niedrigste Außentemperatur: 2,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 58 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 348 kW
h

Bad am 03. November 2016

Im Bad läuft ein Heizprogramm von 06:30 Uhr bis 07:00 Uhr. Es bewirkt, dass die gewünschte Temperatur in dieser Zeit von 20,0 °C auf 23,0 °C erhöht wird.

Während dieser Zeit erhöht sich die Heizleistung der Infrarotheizung auf 100 %, sie heizt also in dieser Zeit mit ihren vollen 1500 Watt um das Bad so schnell wie möglich zu erwärmen. Auch die Strahlungstemperatur geht auf die eingestellte maximale Strahlungstemperatur von 120 °C nach oben. 

Man sieht auch, wie sich die aktuelle Temperatur im Raum erhöht. Das Heizprogramm endet dann um 07:00 Uhr und das integrierte Regelungssystem der SUNNYHEAT Infrarotheizung regelt die Leistung auf 0 %, da die Infrarotheizung nicht mehr benötigt wird. 

Ziel dieses Heizprogramms ist es nicht den Raum zu erwärmen, sondern die Infrarotheizung zum Strahlen zu bringen, um eben diese Wärme zu nutzen.

Man sieht, dass die Infrarotheizung auch schon vor dem Heizprogramm ein wenig aktiv war, aber nicht mit 100 % ihrer Leistung, sondern nur mit einem geringen Anteil. Das Regelungssystem hat erkannt, dass nicht 100 % der Leistung benötigt werden, damit heizt die Infrarotheizung auch nur mit so viel Energie, wie nötig.

Höchste Strahlungstemperatur: 120,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 23,0 °C
Höchste Heizleistung: 100 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 9,8 °C
Niedrigste Außentemperatur: 2,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 12 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 18 kW
h

Schlafen am 03. November 2016

Das Schlafzimmer kommt ganz ohne die Hilfe der Infrarotheizung an diesem Tag aus. Durchgängig rutscht die aktuelle Temperatur nicht unter die gewünschte Temperatur, sodass die Infrarotheizung nicht heizen muss.

Die Heizleistung und der Verbrauch der IR-Heizung liegen daher durchgängig den ganzen Tag bei 0 %.

Höchste Strahlungstemperatur: 20,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,0 °C
Höchste Heizleistung: 0 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 9,8 °C
Niedrigste Außentemperatur: 2,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 0 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 0 kW
h