13. Oktober 2016

Kind 2 am 12. Oktober 2016

Der Raum Kind 2 musste an diesem Tag nur früh am morgen für wenige Stunden beheizt werden. Über den Rest des Tages blieb die aktuelle Temperatur in diesem Raum konstant. 

Die aktuelle Temperatur erhöht sich sogar zeitweise durch die steigende Außentemperatur. Der Tag war trüb und bewölkt, die Nachmittagssonne hatte diesmal keine Chance in den Raum zu scheinen, wie sie es sonst öfter tut.

Die Strahlungstemperatur bleibt nach dem Heizzyklus ebenfalls konstant.

Höchste Strahlungstemperatur: 26,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 18,0 °C
Höchste Heizleistung: 5 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 9,5 °C
Niedrigste Außentemperatur: 4,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 0 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 0 kWh    
  

Kochen am 12. Oktober 2016

Ganz alltägliche Dinge können Einfluss auf das Heizverhalten unseres Raumes nehmen. So auch beispielsweise das Kochen. Nachdem um 12:00 Uhr die Küche für das Kochen genutzt wurde steigt die aktuelle Temperatur im Raum und die Infrarotheizung nimmt die Heizleistung weg. 

Für den Rest des Tages muss dieser Raum nicht mehr durch die Infrarotheizung beheizt werden. 

Das Regelsystem von SUNNYHEAT erkennt sofort die Gegebenheiten im Raum und passt das Heizverhalten der Infrarotheizung darauf an. Das macht das Energiesparpotential aus. Jeder Raum wird individuell beheizt und durch das patentierte Regelsystem geregelt.

Höchste Strahlungstemperatur: 40,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 7 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 9,5 °C
Niedrigste Außentemperatur: 4,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 2 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 3 kWh    
  

HWR am 12. Oktober 2016

Hier sieht man sehr gut, dass das Regelsystem mit dem Ansteigen der Außentemperatur die Leistung sofort zurücknimmt. Erst wenn die Außentemperatur sinkt, wird die Heizleistung wieder nach oben angepasst. Durch die Lüftungsanlage wird das Klima des ganzen Hauses beeinträchtigt. Hier befindet sich beispielsweise eine Abluft, die auch auf die Raumtemperatur wirkt.

Trotzdem muss die Infrarotheizung nur mit einer geringen Heizleistung und Strahlungstemperatur arbeiten, da die aktuelle Temperatur nur leicht korrigiert werden muss. Im Gegensatz zu einigen Baumarktreglern ist dieses Regelsystem aus einer Hand mit der Infrarotheizung entwickelt worden. Somit fährt es nicht mit 100 % Heizleistung an, wenn der Raum diese gar nicht benötigt.

Durch das stetige Anpassen der Heizleistung an den Raum kann Energie gespart werden, da nur so viel Energie eingesetzt wird, wie der Raum nötig hat. In diesem Raum wurde daher noch keine einzige volle Betriebsstunde verbraucht.

Höchste Strahlungstemperatur: 28,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 18,0 °C
Höchste Heizleistung: 5 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 9,5 °C
Niedrigste Außentemperatur: 4,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 0 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 0 kWh    
  

Kind 1 am 12. Oktober 2016

Dieses Zimmer wird dauerhaft auf niedriger Heizleistung beheizt. In der Mittagssonne wird die Heizleistung durch das Regelsystem zurückgenommen, da der Raum in dieser Zeit die aktuelle Temperatur im Raum alleine ohne Infrarotheizung halten kann.

Die Strahlungstemperatur passt sich an die Heizleistung an. Aufgrund der Lüftungsanlage merkt man in diesem Raum geringe Schwankungen bei der aktuellen Temperatur. Sonst bleibt die aktuelle Temperatur im Raum gleichmäßig. Man sieht jedoch auch hier, dass das Regelsystem der Infrarotheizung sofort auf die Schwankungen reagiert und gegensteuert. Darum ist ein Regelsystem bei einer Heizung wichtig.

Höchste Strahlungstemperatur: 37,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 21,0 °C
Höchste Heizleistung: 10 %
Niedrigste Heizleistung: 4 %
Höchste Außentemperatur: 9,5 °C
Niedrigste Außentemperatur: 4,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 13 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 19,5 kWh    
  

DU/WC am 12. Oktober 2016

Die DU/WC wird geringfügig durch die Infrarotheizung beheizt und die aktuelle Temperatur im Raum wird immer wieder ausgeglichen. Dieser Raum wird durch das Wohnzimmer leicht mitbeeinflusst.

Mit Hilfe des Regelsystem wird immer die passende Heizleistung für jeden Raum individuell gewählt und auch sofort auf Veränderungen reagiert. Somit wird ganz automatisch für jeden Raum die Leistung und der Energieverbrauch durch das System geregelt. Jeder Raum ist individuell, so wird dieser auch durch das Regelsystem behandelt und nicht einfach mit 100 % geheizt.

Höchste Strahlungstemperatur: 47,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,0 °C
Höchste Heizleistung: 13 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 9,5 °C
Niedrigste Außentemperatur: 4,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 7 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 3,5 kWh    
  

Galerie am 12. Oktober 2016

In der Galerie muss fast durchgängig mit geringer Heizleistung geheizt werden. Mit steigender Außentemperatur kann die Heizleistung etwas zurückgenommen werden. Später muss dann wieder etwas zugeheizt werden.

Auch in diesem Raum wird die Heizleistung durch das Regelungssystem immer sofort angepasst, sodass nicht mehr Leistung eingesetzt wird, wie der Raum tatsächlich benötigt.

Durch die Galerie werden die angrenzenden Räume auch etwas mitbeheizt, denn selbst bei geschlossener Türe erwärmen sich die umliegenden Wände.

Höchste Strahlungstemperatur: 65,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 18 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 9,5 °C
Niedrigste Außentemperatur: 4,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 10 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 15 kWh    
  

Wohnen/Essen am 12. Oktober 2016

Im Wohnzimmer muss immer wieder die aktuelle Temperatur auf die gewünschte Temperatur von der Infrarotheizung korrigiert werden. Durch die Lüftungsanlage und den offenen Raum ist das Wohnzimmer am schwierigsten zu beheizen. Das Wohnzimmer hat auch mit die höchste gewünschte Temperatur. Durch die Offenheit des Raumes werden andere Räume auch mitbeheizt.

Im Laufe des Tages muss die Infrarotheizung oft mit halber Heizleistung zuheizen, erst ab 18:45 Uhr lässt sich der Raum gleichmäßig beheizen. Der Raum ist in einem Übergangsstatus durch die Außentemperatur, wenn die Außentemperatur sinkt und die Wände auskühlen, muss dieser Raum auch gleichmäßig beheizt werden.

Zu keiner Zeit am Tag liegt die Heizleistung bei 100 %. Die Infrarotheizung erwärmt den Raum mit weniger Leistung, da der Raum nur die aktuelle Temperatur halten muss und nicht von grund auf erwärmt wird.

Höchste Strahlungstemperatur: 89,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 22,0 °C
Höchste Heizleistung: 46 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 9,5 °C
Niedrigste Außentemperatur: 4,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 14 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 84 kWh    
  

Bad am 12. Oktober 2016

Das Bad muss nur ab 03:30 Uhr bis 06:30 Uhr beheizt werden, danach wird es benutzt und die aktuelle Temperatur steigt damit an. Kaum ist das bad wieder etwas ausgekühlt, wird es noch einmal gegen 10:00 Uhr benutzt. Man sieht, dass die aktuelle Temperatur wieder ansteigt.

Für den Rest des Tages muss das Bad nicht mehr von der Infrarotheizung beheizt werden, da die aktuelle Temperatur immer höher bleibt, als die aktuelle Temperatur. Das Bad wird ab 18:00 Uhr sogar noch einmal benutzt, wobei die aktuelle Temperatur im Raum noch einmal ansteigt.

Die Heizleistung muss nicht mit 100 % heizen, da die aktuelle Temperatur nur geringfügig unter die gewünschte Temperatur fällt. Durch das Regelsystem heizt die Infrarotheizung nicht mit voller Kraft, sondern nur so viel, wie der Raum benötigt.

Höchste Strahlungstemperatur: 54,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,0 °C
Höchste Heizleistung: 13 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 9,5 °C
Niedrigste Außentemperatur: 4,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 3 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 4,5 kWh    
 

Schlafen am 12. Oktober 2016

Das Schlafzimmer ist meist in der Nacht am wärmsten, da es dort genutzt wird und die Türe in der Nacht geschlossen wird. Die Körperwärme sorgt dann für eine gleichbleibende Raumtemperatur.

Morgens kühlt die aktuelle Temperatur dann etwas ab, bis sie um 10:15 mit der steigenden Außentemperatur ebenfalls wieder ein wenig ansteigt. Ab 11:45 Uhr bleibt die aktuelle Temperature konstant auf einer Raumtemperatur und verändert sich für den Rest des Tages nicht mehr.

Die Infrarotheizung muss diesen Raum nicht heizen, da die aktuelle Temperatur höher liegt, als die gewünschte Temperatur. Die Heizleistung liegt bei 0 %.