24. Oktober 2016

Kind 2 am 23. Oktober 2016

Im Raum Kind 2 muss am Morgen geheizt werden. Am Mittag heizt die Infrarotheizung dann nicht mehr und das Regelsystem regelt die Heizleistung auf 0 %. 

Auch während des Heizens sieht man, dass die Heizleistung vom integrierten Regelsystem der Infrarotheizung immer wieder an den Raum angepasst wird. Die grüne Linie der Leistung verläuft nicht geradlinig sondern reagiert stetig auf Veränderungen im Raum.

Höchste Strahlungstemperatur: 27,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 18,0 °C
Höchste Heizleistung: 5 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 11,9 °C
Niedrigste Außentemperatur: 5,5 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 1 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 1,5 kW

Kochen am 23. Oktober 2016

In der Küche wird ab ca. 10:00 Uhr zum ersten Mal an diesem Tag die Infrarotheizung benötigt. Allerdings nur für ca. 3 Stunden, danach kommt der Raum durch die gestiegene Außentemperatur wieder ohne Infrarotheizung aus.

Das Regelsystem regelt die Leistung der Infrarotheizung auf 0 %, da der Raum diese nicht benötigt. Am Abend schaltet sich die IR-Heizung dann wieder ein. Die höchste Heizleistung liegt jedoch hier nur bei 6 % von den vollen 1500 Watt, die der Infrarotheizung zur Verfügung stehen.

Ganz an Ende vom Tag geht die Leistung dann wieder gegen 0 %.

Höchste Strahlungstemperatur: 36,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 6 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 11,9 °C
Niedrigste Außentemperatur: 5,5 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 4 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 6 kW

HWR am 23. Oktober 2016

Im HWR wird an diesem Tag nur kurzzeitig Heizleistung benötigt und das auch nur, weil die gewünschte Tempertur erhöht wird und darum der Raum aufgeheizt und auf Temperatur gebraucht werden muss.

Bis ca. 20:00 Uhr kann der Raum dann die aktuelle Temperatur im Raum selbst auf gewünschte Temperatur halten, die Infrarotheizung muss nicht heizen und die Heizleistung zeigt 0 %. Danach heizt die Infrarotheizung den Raum wieder, allerdings mit geringerer Leistung, da der Raum nicht mehr erwärmt werden muss, sondern nur auf Temperatur gehahlten werden muss.

Höchste Strahlungstemperatur: 70,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 19,0 °C
Höchste Heizleistung: 23 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 11,9 °C
Niedrigste Außentemperatur: 5,5 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 2 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 2 kW

Kind 1 am 23. Oktober 2016

Dieser Raum wird fast mit gleichmäßiger Leistung der Infrarotheizung beheizt. Um die Mittagszeit mit der steigenden Außentemperatür wird dann die Leistung der Infrarotheizung vom Regelsystem zurückgenommen, da der Raum die Temperatur auch mit weniger Heizleistung halten kann.

Das ist der Vorteil bei einer Heizung mit Regelsystem, die Infrarotheizung kann durch das integrierte Regelsystem sofort auf Änderungen reagieren und in diesem Fall spart es Energie und der Raum wird nicht überheizt.

Höchste Strahlungstemperatur: 37,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 21,0 °C
Höchste Heizleistung: 10 %
Niedrigste Heizleistung: 3 %
Höchste Außentemperatur: 11,9 °C
Niedrigste Außentemperatur: 5,5 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 30 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 45 kW

DU/WC am 23. Oktober 2016

DU/WC wird nicht durchgängig mit gleicher Heizleistung von der Infrarotheizung beheizt. Denn dieser Raum wird mit Toilette im EG öfter benutzt und die Tür dann wieder geschlossen. 

Im Wohnzimmer ist eine gewünschte Temperatur von 22,0 °C, hier möchte man eine geringere Raumtemperatur, denn merkt man auch, wenn die Tür ein bisschen länger geöffnet ist, wie es um 16:00 Uhr der Fall war. Hier stand die Tür zwar nur 10 Minuten geöffnet, aber man merkt es trotzdem an der aktuellen Temperatur ein wenig.

Wieder sieht man, dass auch das Nutzerverhalten im Haus eine große Rolle spielt. Ein unbewohntes Haus hätte bei dieser Aufzeichnung sicher andere Ergebnisse.

Höchste Strahlungstemperatur: 48,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 13 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 11,9 °C
Niedrigste Außentemperatur: 5,5 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 20 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 10 kW

Galerie am 23. Oktober 2016

Die Galerie hat am Nachmittag eine lange Zeit, wo sie nicht beheizt werden muss. Das ist der Sonne und der höheren Außentemperatur geschuldet, die an diesem Tag vorhanden sind.

Gegen 08:00 Uhr muss die Infrarotheizung am Morgen erst anfangen zu heizen. Am 09:00 Uhr fängt dann auch die Lüftungsanlage an zu arbeiten, wodurch der Raum etwas Kaltluft abbekommt. In dieser Zeit erhöht sich auch die Heizleistung. Später am Mittag, fällt sie aber dann wieder ab, sogar wieder zeitweise auf 0 %.

Bei 0 % Heizleistung läuft heizt die Infrarotheizung den Raum nicht, das Regelsystem regelt die benötigte Leistung für den Raum immer %-genau und reagiert bereits auf 1/10 Grad Veränderung. Der Vorteil des integrierten Regelsystem ist es, dass die Heizleistung stetig an den Raum angepasst wird und so unnötige Energieverlusten vorgebäugt wird.

Höchste Strahlungstemperatur: 65,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 16 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 11,9 °C
Niedrigste Außentemperatur: 5,5 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 22 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 33 kW

Wohnen/Essen am 23. Oktober 2016

Im Wohnzimmer merkt man deutlich, dass die Heizzyklen weiter außeinander liegen wie gestern. Dies ist der höheren Außentemperatur geschuldet. Noch deutlicher, kann man dies um die Nachmittagszeit sehen, als bei erhöhter Außentemperatur über mehrere Stunden hinweg die Infrarotheizung nicht mehr heizen musste.

An sonnigen Tagen wie an diesem dringt die Sonne durch die vielen Fenster in diesen Wohnraum und heizt ihn auf. Das merkt natürlich das integrierte Regelsystem der Infrarotheizung und nimtm die Leistung zurück. 

Trotz des großen Raumes, des Treppenhauses und der Lüftungsanlage kann der Raum die Temperatur lange halten. Erst gegen ca. 17:45 Uhr muss die Infrarotheizung wieder mithelfen, da es wieder kühler wird, aber vor allem weil die Sonne nicht mehr in den Raum strahlt.

Höchste Strahlungstemperatur: 90,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 22,0 °C
Höchste Heizleistung: 43 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 11,9 °C
Niedrigste Außentemperatur: 5,5 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 37 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 222 kW

Bad am 23. Oktober 2016

Das Bad wird nur am Morgen durch die Infrarotheizung erwärmt, ab ca. 13:30 Uhr ist keine Beheizung des Raumes mehr notwendig. Hier wurde ausgiebig geduscht, was die aktuelle Temperatur im Raum ansteigen lies. Durch das Lüften ging die aktuelle Temperatur ein wenig nach unten, es dauert jedoch länger, bis der Raum richtig auskühlt.

Die Regelung der Infrarotheizung reagiert sofort auf die sich erhöhende aktuelle Raumtemperatur und nimmt die Heizleistung zurück, sodass dem Raum keine Energie mehr zugeführt wird.

Auch während des Heizvorgangs der Infrarotheizung merkt man, dass die Infrarotheizung nicht nur ein und ausschaltet, spricht nicht nur von 0 auf 100 % Heizleistung springt, sondern wirklich aktiv prozentweise geregelt wird. Die grüne Linie der Heizleistung zeigt dies deutlich.

Höchste Strahlungstemperatur: 47,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,0 °C
Höchste Heizleistung: 13 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 11,9 °C
Niedrigste Außentemperatur: 5,5 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 7 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 10,5 kW

Schlafen am 23. Oktober 2016

An diesem Tag ist das Schlafzimmer ohne Infrarotheizung ausgekommen. Es war sonnig und die aktuelle Temperatur steigt sogar mit der Außentemperatur an. 

Auch in der Nacht ist keine Heizung notwendig, da die Körperwärme und die geschlossene Tür dafür sorgen, dass die Wärme im Raum bleibt. Es wird in der Nacht auch nicht mehr ganz so kalt wie am Vortag, was auch mithilft.


Höchste Strahlungstemperatur: 20,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,0 °C
Höchste Heizleistung: 0 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 11,9 °C
Niedrigste Außentemperatur: 5,5 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 0 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 0 kW


 

Kind 2 am 22. Oktober 2016

Kind 2 wird am Morgen beheizt bis die Außentemperatur steigt, dann ist ein Erwärmen durch die Infrarotheizung nicht mehr nötigt. Das Regelsystem schaltet die Infrarotheizung automatisch ab.

Auch beim Heizvorgang regelt das Regelsystem die Leistung der Heizung nur a0f höchstens 6 % der 1500 Watt, da nicht mehr zum halten der aktuellen Temperatur im Raum benötigt wird. Die Strahlungstemperatur steigt und sinkt mit der Heizleistung.

Höchste Strahlungstemperatur: 28,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 18,0 °C
Höchste Heizleistung: 6 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 10,1 °C
Niedrigste Außentemperatur: 5,7 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 1 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 1,5 kW

Kochen am 22. Oktober 2016

Auch die Küche wird nur am Anfang des Tages bis ca. 09:45 Uhr beheizt, danach kann die Küche die aktuelle Temperatur im Raum selbst halten.

Dies ist einerseits der höheren Außentemperatur geschuldet, andererseits wird die Küche auch für das Frühstück benutzt und so erwärmt.

Für den Rest des Tages muss die Küche dann nicht mehr beheizt werden.

Höchste Strahlungstemperatur: 40,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 7 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 10,1 °C
Niedrigste Außentemperatur: 5,7 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 4 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 6 kW

HWR am 22. Oktober 2016

Der HWR muss nur am Anfang des Tages beheizt werden. Ab ca. 09:15 sinkt die Leistung der Infrarotheizung für den Rest des Tages auf 0 % und die aktuelle Temperatur im Raum steigt massiv an.

Einfache Handlung und großer Effekt - die Tür zum HWR wurde geöffnet und das Wohnzimmer wärmt diesen Raum mit. Das zeigt wie doch eine geschlossene Tür das Klima in einem Raum beeinflussen kann. Das Regelsystem merkt diesen Temperaturanstieg sofort und regelt sich auf 0 %, sodass dem Raum keine Energie mehr zugeführt wird.

Höchste Strahlungstemperatur: 27,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 18,0 °C
Höchste Heizleistung: 5 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 10,1 °C
Niedrigste Außentemperatur: 5,7 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 1 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 1 kW

Kind 1 am 22. Oktober 2016



Der Raum Kind 1 wird fast mit durchgehend gleicher Heizleistung von der Infrarotheizung beheizt. Die Tür zu diesem Raum ist stetig geschlossen und er wird zurzeit nicht oft benutzt. Das erklärt den gleichmäßigen Heizbedarf.

Trotz der Lage des Raumes im Nord-Osten geht der Heizbedarf des Raumes bei steigender Außentemperatur etwas nach unten und bleibt auch bis zum Anbruch des nächsten Tages auf diesem Niveau. Auch die Heizleistung sinkt mit der Heizleistung und steigt am Ende des Tages auch wieder mit.

Höchste Strahlungstemperatur: 39,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 21,0 °C
Höchste Heizleistung: 10 %
Niedrigste Heizleistung: 5 %
Höchste Außentemperatur: 10,1 °C
Niedrigste Außentemperatur: 5,7 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 29 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 43,5 kW

DU/WC am 22. Oktober 2016

In diesem Raum sieht man, dass zu den Zeiten der Lüftungsanlage der Raum immer schnell nach unten gekühlt wird. Darauf reagiert natürlich das Regelsystem der Infrarotheizung und steuert gegen.

Aber man sieht auch, dass die Lüftungsanlage natürlich im Punkt Belüftung sehr nützlich ist, aber natürlich in Sachen Heizenergie Nachteile hat.

Höchste Strahlungstemperatur: 48,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 13 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 10,1 °C
Niedrigste Außentemperatur: 5,7 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 19 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 9,5 kW
 

Galerie am 22. Oktober 2016

Die Galerie profitiert unter anderem natürlich vom der offenen Bauweise und damit mit dem Wohnzimmer mit.

Dadurch muss die Infrarotheizung in diesem Raum nicht durchheizen. Beispielsweise geht bei steigender Außentemperatur die Heizleistung auf 0 % zurück, da sich der Raum bei der wärmenden Außentemperatur selbst auf Temperatur halten kann.

Die Heizleistung an diesem Tag bleibt mit der Höchstleistung unter 22 % von 1500 Watt, da das Infrarotheizsystem merkt, dass es nicht mehr zum Heizen des Raumes benötigt. Das ist der große Vorteil an einer Infrarotheizung mit Regelung.

Man sieht auch gut, dass die Heizleistung immer wieder vom Regelsystem an den Raum angepasst wird, denn die grüne Linie der Heizleistung verläuft nicht akkurat oder schnellt auf 100 % und wieder auf 0 %, wie es bei Baumarktreglern oft der Fall ist. Es gibt zwischenschritte, da die Energie immer wieder aktuelle angepasst wird.

Höchste Strahlungstemperatur: 71,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 21 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 10,1 °C
Niedrigste Außentemperatur: 5,7 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 20 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 30 kW