2. November 2016

Kind 2 am 01. November 2016

Der Raum Kind 2 profitiert selbst bei gesunkenen Außentemperaturen noch von der Sonneneinstrahlung. Das kann man gegen 13:00 Uhr sehen. Die aktuelle Temperatur im Raum beginnt zu steigen. Natürlich kühlt sie dann im Verlauf des Tages wieder ab.

Wie man an der grünen Linie der Heizleistung erkennen kann, war die Infrarotheizung nicht aktiv. Die Heizleistung zeigt durchgängig 0 % an.

Höchste Strahlungstemperatur: 18,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 18,0 °C
Höchste Heizleistung: 0 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 9,4 °C
Niedrigste Außentemperatur: 2,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 1 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 1,5 kW
h

Kochen am 01. November 2016

Die Küche wurde an diesem Tag nicht zum Kochen benutzt. Durch die gesunkene Außentemperatur muss jedoch auch dieser Raum stärker beheizt werden, als in den letzten Tagen, an denen es relativ warm war.

Man sieht auch, dass die Lüftungsanlage Einfluss auf die Küche hat. Innerhalb oder nach den Zeiten der Lüftungsanlage muss die Infrarotheizung mehr unterstützen.

Höchste Strahlungstemperatur: 39,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 7 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 9,4 °C
Niedrigste Außentemperatur: 2,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 6 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 9 kW
h

HWR am 01. November 2016

Der HWR muss in der Nacht am frühen Morgen noch mit mehr Heizenergie beheizt werden, als im späteren Verlauf des Tages als die Außentemperatur höher wird. 

Besonders in der Nacht wo es kälter wird, muss wieder mehr Heizleistung durch das Regelungssystem in der SUNNYHEAT Infrarotheizung zugeführt werden. Dennoch liegt die maximale Heizleistung niedrig. Egal welche Heizungsgröße oder welche Leistung sie in einem Raum installieren, durch das Regelungssystem wird nur so viel Leistung benutzt, wie der Raum benötigt.

Sowohl bei der Heizleistung, als auch bei der Strahlungstemperatur hat man noch Reserven für kältere Tage.

Höchste Strahlungstemperatur: 42,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 19,0 °C
Höchste Heizleistung: 9 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 9,4 °C
Niedrigste Außentemperatur: 2,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 6 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 6 kW
h

Kind 1 am 01. November 2016

Kind 1 wird fast mit gleichmäßiger Leistung der Infrarotheizung beheizt. Dafür sorgt das integrierte Regelungssystem der SUNNYHEAT Infrarotheizung dafür, dass nur so viel Energie we nötig eingesetzt wird. Das ist an diesem Tag nicht einmal 15 %. 

Um die Mittagszeit mit der wärmeren Außentemperatur kann die Heizleistung reguliert werden, erhöht sich dann aber wieder am Abend, als die Außentemperatur sinkt. Auch die Lüftungsanlage und natürlich das Nutzerverhalten haben Einfluss auf die Raumtemperatur.

Höchste Strahlungstemperatur: 42,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 21,0 °C
Höchste Heizleistung: 12 %
Niedrigste Heizleistung: 4 %
Höchste Außentemperatur: 9,4 °C
Niedrigste Außentemperatur: 2,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 44 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 66 kW
h

DU/WC am 01. November 2016

Auch in der DU/WC macht sich die Außentemperatur am Mittag bemerkbar. Hier kann die Heizleistung der SUNNYHEAT Infrarotheizung durch das Regelungssystem zurückgenommen werden.

Zu Beginn des Tages benötigt der Raum noch mehr Unterstützung durch die Infrarotheizung, da die Außentemperatur kälter ist und der Raum auch nicht genutzt wird. Auch als die Außentemperatur am Abend wieder sinkt, wird wieder etwas Heizleistung benötigt. Die Tür der DU/WC in das Wohnzimmer steht dann ab 22:00 Uhr offen, sodass sich hier die Raumtemperatur erhöht. Das Regelungssystem kann dadurch wieder Leistung zurück nehmen.

Höchste Strahlungstemperatur: 52,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 15 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 9,4 °C
Niedrigste Außentemperatur: 2,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 31 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 15,5 kW
h

Galerie am 01. November 2016

Die Galerie wird durch das offene Treppenhaus ins Wohnzimmer, aber auch durch die Lüftungsanlage beeinflusst.

Man sieht, dass die Anlage von 09:00 bis 10:00 Uhr Kaltluft in den Raum bläst, das macht sich natürlich auch bei der Infrarotheizung bemerkbar. Die Raumtemperatur kühlt ab und das integrierte Regelungssystem der SUNNYHEAT Infrarotheizung regelt mit mehr Leistung nach.

Auch am Abend mit fallender Außentemperatur und Lüftungsanlage kann man das erkennen. Umgekehrt sorgt aber auch die steigende Außentemperatur in diesem Raum dafür, dass das Regelungssystem die Heizleistung nach unten regeln kann und somit Energie gespart wird.

Höchste Strahlungstemperatur: 58,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 15 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 9,4 °C
Niedrigste Außentemperatur: 2,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 26 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 39 kW
h

Wohnen/Essen am 01. November 2016

Die Infrarotheizung musste an diesem Tag wieder das Wohnzimmer etwas stärker beheizen als in den letzten Tagen. Die Außentemperatur hat spürbar nachgelassen.

Man kann erkennen, dass beim Anstieg der Außentemperatur das integrierte Regelungssystem der SUNNYHEAT Infrarotheizung zwar etwas Heizleistung zurücknehmen kann, und auch die Abstände zwischen den Heizzyklen größer werden, aber lange nicht so wie in den letzten Tagen.

Doch durch die Regelungstechnik der Infrarotheizung wird die Leistung dennoch so angepasst, dass sie auf den Raum zugeschnitten wird. Es wird nicht einfach mit 100 % Heizleistung geheizt, sondern nur so viel Energie eingesetzt, wie der Raum benötigt.

Höchste Strahlungstemperatur: 88,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 22,0 °C
Höchste Heizleistung: 41 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 9,4 °C
Niedrigste Außentemperatur: 2,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 53 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 318 kW
h

Bad am 01. November 2016

Im Bad startet um 06:30 ein Heizprogramm, dass die gewünschte Temperatur bis 07:00 Uhr auf 23,0 °C stellt. In dieser Zeit geht die Infrarotheizung von 0 % Heizleistung auf 100 % Heizleistung, um das Bad so schnell wie möglich mit voller Power zu erwärmen.

Als das Heizprogramm endet, reguliert die Infrarotheizung auch wieder ihre Leistung nach unten auf 0 %.

Für den Rest des Tages muss die Infrarotheizung nicht mehr aktiv werden, da der Raum die Temperatur auch ohne Unterstützung der Heizung halten kann.

Höchste Strahlungstemperatur: 120,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 23,0 °C
Höchste Heizleistung: 100 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 9,4 °C
Niedrigste Außentemperatur: 2,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 11 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 16,5 kW
h

Schlafen am 01. November 2016

Im Schlafzimmer wird an diesem Tag keine Heizung benötigt. Die aktuelle Temperatur bleibt den ganzen Tag über der gewünschten Temperatur.

Im Laufe des Tages schwankt die aktuelle Temperatur, da sie durch die sinkende und steigende Außentemperatur, sowie durch das Nutzerverhalten beeinflusst wird.

Höchste Strahlungstemperatur: 20,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,0 °C
Höchste Heizleistung: 0 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 9,4 °C
Niedrigste Außentemperatur: 2,4 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 0 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 0 kW
h