1. Oktober 2016

Kind 2 am 30. September 2016

Dieser Raum liegt im Westen und bekommt daher die Abendsonne bzw. Nachmittagssonne ab. Das erkennt man an der aktuellen Temperatur. Diese ist um 13:50 Uhr am höchsten. und sinkt dann ab. 

Die Strahlungstemperatur erhöht sich nicht, da die Sonne nicht so intensiv war und das Paneel nicht so intensiv angestrahlt wurde.

Die aktuelle Temperatur liegt immer über der gewünschten Temperatur. Die Infrarotheizung heizt daher nicht und die Leistung dieser liegt bei 0 %.

Kochen am 30. September 2016

An diesem Tag wurde in der Küche gekocht. Das kann man am markanten Temperaturanstieg der aktuellen Temperatur gegen 12:30 Uhr entnehmen. Die steigende Außentemperatur tut ihr übriges dazu und die Temperatur steigt bis auf 24,8 °C. Am Nachmittag sinkt die aktuelle Temperatur dann wieder ab.

Auch die Strahlungstemperatur erhöht sich beim Kochen und nimmt am Nachmittag ebenfalls wieder ab. Die Strahlungstemperatur in der Küche schwankt, da es dort eine Abluft der Lüftungsanlage gibt und die Küchentür immer geöffnet ist. Die Strahlungs/Oberflächentemperatur der Heizung wird nur gradgenauf aufgezeichnet, daher entstehen diese Schwankungen.

Die aktuelle Temperatur liegt immer über der gewünschten Temperatur, daher heizt die Infrarotheizung nicht und die Heizleistung liegt bei 0 %.

HWR am 30. September 2016

Die Raumtemperatur im HWR erhöht sich gegen 12:45 mit der Außentemperatur. Gegen 19:00 Uhr sinkt die aktuelle Temperatur im Raum wieder leicht ab.

Die Strahlungstemperatur erhöht sich ebenfalls mit der aktuellen Temperatur im Raum. Die Strahlungstemperatur schwankt in diesem Raum, da sich hier die Abluft für die Lüftungsanlage befindet und die Tür in den Wohnraum immer geöffnet ist. Die Strahlungstemperatur wird gradgenau aufgezeichnet, daher schwankt die Strahlungstemperatur, immer gradgenau, wenn sich die Temperatur an der Gradgrenze befindet.

Die aktuelle Temperatur befindet sich über der gewünschten Raumtemperatur und die Infrarotheizung heizt nicht. Daher wird eine Heizleistung von 0 % angezeigt.

Kind 1 am 30. September 2016

Dieser Raum ist im Haus meist am konstantesten. Die aktuelle Temperatur wird kaum von der Außentemperatur beeinflusst. Sie steigt und sinkt nur leicht mit der Außentemperatur.

Auch die Strahlungstemperatur schwankt nur leicht.

Die aktuelle Temperatur liegt durchgängig über der gewünschten Temperatur. Die Infrarotheizung muss daher den Raum nicht beheizen und die Leistung der Infrarotheizung liegt bei 0 %.

DU/WC am 30. September 2016

Die aktuelle Temperatur im Raum erhöht sich mit der Außentemperatur leicht und sinkt erst gegen 21:00 Uhr wieder ab. Die Strahlungstemperatur bleibt konstant. Dieser Raum liegt im Nord-Osten und ist kaum von direkter Sonneneinstrahlung betroffen.

Die aktuelle Temperatur im Raum liegt immer über der gewünschten Temperatur, daher muss der Raum nicht beheizt werden. Die Leistung des Heizpaneels liegt darum stetig bei 0 %.

Galerie am 30. September 2016

Die aktuelle Temperatur in diesem Raum bleibt bis ca. 12:45 Uhr konstant bis auf eine kleine Senkung um 05:45 Uhr. Erst ab ca. 13:45 Uhr steigt die aktuelle Temperatur aufgrund der Außentemperatur, die sich ebenfalls erhöht hat. Langsam kühlt die aktuelle Temperatur wieder etwas aus.

Die Stahlungstemperatur in diesem Raum schwankt, da der Raum sehr offen ist und sich eine Abluft für die Lüftungsanlage dort befindet. Die Strahlungstemperatur wird gradgenau aufgezeichnet, daher ergeben sich diese markanten Schwankungen, wenn die Strahlungstemperatur sich um die Gradgrenze bewegt.

Die aktuelle Temperatur liegt über der gewünschten Raumtemperatur, darum muss die Infrarotheizung nicht heizen und die Leistung der Heizung liegt bei 0 %.

Wohnen/Essen am 30. September 2016

An diesem Raum erkennt man sehr schön die Wirkung der Mittagssone, denn dieser Raum liegt zum Großteil im Süden und die aktuelle Temperatur steigt ab 12:30 Uhr markant an. Gegen 16:30 Uhr kühlt der Raum dann wieder langsam aus. Auch die Außentemperatur nimmt wieder ab.

Die Strahlungstemperatur erhöht sich um 13:00 Uhr, als sich auch die aktuelle Temperatur erhöht.

Die aktuelle Temperatur im Raum liegt über der gewünschten Temperatur. Die Heizleistung liegt bei 0 %, da die Infrarotheizung nicht heizt.

Bad am 30. September 2016

Die aktuelle Temperatur im Bad war gestern höher als sonst. Wie jeden Werktag hat ein Heizprogramm die gewünschte Temperatur um 06:30 Uhr von 20,0 °C auf 23,0 °C erhöht. Um 07:00 Uhr schaltet das Heizprogramm die gewünschte Temperatur dann wieder auf 20,0 °C. Man möchte hiermit nicht den Raum an sich erwärmen, sondern nur die Strahlungstemperatur der Infrarotheizung nutzen.

Allerdings ist die aktuelle Temperatur im Bad bereits bei 22,9 °C, somit muss die Infrarotheizung nicht mehr viel zu heizen. Das erkennt das Regelsystem von SUNNYHEAT und heizt nur mit 4 % seiner Heizleistung und mit einer Strahlungstemperatur von 24,0 °C. Das bedeutet, dass die Heizung bei diesem geringen Temperaturunterschied erkennt, dass keine 100 % Heizleistung benötigt werden und daher nicht mit ihren vollen 1500 Watt heizt, sondern nur mit  4 % davon. 

Man erkennt, dass die aktuelle Temperatur im Raum leicht versetzt auf 23,0 °C ansteigt. Durch das Aufhalten im Raum sogar zeitweise noch etwas höher, bis die aktuelle Temperatur dann wieder etwas sinkt.

Den Rest des Tags bleibt die Temperatur im Raum relativ konstant, auch die Strahlungstemperatur bleibt gleichmäßig und die Infrarotheizung muss nicht mehr heizen.

Genau an dieser Statistik sieht man, wieso ein gutes Regelsystem für jede Heizung notwendig ist. Man muss nicht unnötig mit 100 % Heizen und den Raum vielleicht sogar überheizen, wenn dies nicht benötigt wird. Nur so viel Energie zuführen wie der Raum benötigt, das ist die Stärke des SUNNYHEAT Heizsystems.

Höchste Strahlungstemperatur: 24,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 23,0 °C
Höchste Heizleistung: 4 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 24,5 °C
Niedrigste Außentemperatur: 14,8 °C 
Bisherige Betriebsstunden: 0 h 

 

Schlafen am 30. September 2016

Trotz sinkender Außentemperaturen erhöht sich die Temperatur im Schlafzimmer gegen 02:00 Uhr nachts, da das Schlafzimmer benutzt wird. Die aktuelle Temperatur im Raum sinkt erst morgens ab, wenn das Schlafzimmer leer steht.

Mittags erwärmt sich das Schlafzimmer dann wieder durch die steigende Außentemperatur und Abends sinkt die Raumtemperatur wieder etwas ab, während sie dann nachts wieder konstant bleibt.

Die Strahlungstemperatur steigt mit der Außentemperatur zeitweise ein wenig an, kann sich aber nicht wirklich oben halten.

Die akutelle Temperatur liegt über der gewünschten Temperatur, daher heizt die Infrarotheizung nicht und die Heizleistung liegt bei 0 %.