5. November 2016

Kind 2 am 04. November 2016

Die Infrarotheizung im Kind 2 heizt zu Beginn des Tages nicht, erhöht dann aber die Heizleistung mit der fallenden Außentemperatur. Als die Außentemperatur steigt, benötigt der Raum nicht mehr so viel Unterstützung durch die Infrarotheizung. Das Regelungssystem nimmt daraufhin Energie zurück und die Infrarotheizung heizt nicht mehr so viel zu. Mit der fallenden Außentemperatur am Abend wird dann wieder mehr Heizleistung durch die Infrarotheizung benötigt.

Das Regelungssystem in der SUNNYHEAT Infrarotheizung reagiert stetig auf Veränderungen im Raum und reagiert dementsprechend mit der Heizleistung und der Strahlungstemperatur. So heizt die Infrarotheizung an diesem Tag nicht einmal mit 100 % und damit ihren zur Verfügung stehenden 1500 Watt. 

Die Heizleistung wird durch das Regelungssystem bestimmt, es stellt fest, dass keine 100 % Heizleistung benötigt werden und regelt diese nach unten. So ist die höchste Heizleistung an diesem Tag nur 6 % der vollen Leistung.

Höchste Strahlungstemperatur: 27,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 18,0 °C
Höchste Heizleistung: 6 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 7,9 °C
Niedrigste Außentemperatur: 0,5 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 1 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 1,5 kW
h

Kochen am 04. Novenber 2016

Gekocht wurde an diesem Tag in der Küche nicht. Im Gegenteil - durch die Lüftungsanlage, die Kaltluft in die Räume bringt, muss am Mittag mit erhöhter Heizleistung geheizt werden.

Dank dem integrierten Regelungssystem in der SUNNYHEAT Infrarotheizung kann die Leistung der Heizung dann wieder zurückgenommen werden, wie man an der grünen Linie erkennen kann. Die Strahlungstemperatur folgt der Heizleistung stetig.

Höchste Strahlungstemperatur: 42,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 8 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 7,9 °C
Niedrigste Außentemperatur: 0,5 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 7 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 10,5 kW
h

HWR am 04. November 2016

Auch der HWR wird durch die fallenden Außentemperaturen etwas mehr beheizt.

Die Heizleistung, die der Raum über den Tag verteilt benötigt ist fast gleichbleibend. Einzig Mittags, kann etwas die Heizleistung der SUNNYHEAT Infrarotheizung durch das Regelungssystem nach unten geregelt werden. Im späteren Verlauf wird dann, auch durch das Einsetzen der Lüftungsanlage, wieder etwas mehr Heizleistung benötigt.

Es fällt auf, dass die Infrarotheizung zu keinem Zeitpunkt mit 100 % heizt, sondern mit einer Heizleistung unter 10 %. Mehr benötigt der Raum nicht, um die Temperatur im Raum zu halten. Das ermittelt und geschieht durch das integrierte Regelungssystem.

Höchste Strahlungstemperatur: 41,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 19,0 °C
Höchste Heizleistung: 9 %
Niedrigste Heizleistung: 2 %
Höchste Außentemperatur: 7,9 °C
Niedrigste Außentemperatur: 0,5 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 10 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 10 kW
h

Kind 1 am 04. November 2016

In Kind 1 sieht man, dass am Anfang des Tages die Infrarotheizung mit gleichbleibender Heizleistung heizt, um den Raum auf Temperatur zu halten. 

Mit der steigenden Außentemperatur kann die Leistung der SUNNYHEAT Infrarotheizung durch das integrierte Regelungssystem zurückgenommen werden, da der Raum die Temperatur auch mit weniger Heizleistung halten kann.

Nach dem Einsetzten der Lüftungsanlage wird wieder etwas mehr Heizleistung benötigt. Die Lüftungsanlage bläst Kaltluft in den Raum, dies kann der Raum nicht alleine ausgleichen und braucht mehr Unterstützung durch die Infrarotheizung.

Später kann die Leistung trotz fallender Außentemperatur dann wieder etwas zurückgenommen werden.

Höchste Strahlungstemperatur: 43,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 21,0 °C
Höchste Heizleistung: 13 %
Niedrigste Heizleistung: 6 %
Höchste Außentemperatur: 7,9 °C
Niedrigste Außentemperatur: 0,5 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 50 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 75 kW
h

DU/WC am 04. November 2016

DU/WC wird am Anfang des Tages mit gleichmäßiger Heizleistung von der Infrarotheizung beheizt. Im Laufe des Tages kann das Regelungssystem der Infrarotheizung dann die Leistung der Heizung etwas zurücknehmen, muss diese aber dann kurzfristig wieder erhöhen. Dies kommt durch die Lüftungsanlage, die hier aktiv wird.

Durch die offene Tür in das Wohnzimmer am Abend, muss die Infrarotheizung dann trotz sinkender Außentemperatur nicht mehr heizen. Die Leistung der Heizung wird durch das Regelungssystem der SUNNYHEAT Heizung zurückgenommen, wie man an der grünen Linie erkennt.

Höchste Strahlungstemperatur: 49,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 14 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 7,9 °C
Niedrigste Außentemperatur: 0,5 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 36 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 18 kW
h

Galerie am 04. November 2016

Man merkt in diesem Raum die immer kälter werdende Außentemperatur. Der Raum muss öfter durch die Infrarotheizung unterstützt werden, als es noch zu Anfang der Fall war.

Man merkt, dass das Regelungssystem bei erhöhter Außentemperatur die Energie der IR-Heizung etwas zurücknehmen kann, trotzdem wird insgesamt mehr Heizleistung benötigt, als noch vor wenigen Tagen.

Doch auch hier sieht man, dass dank des integrierten Regelungssystems in der SUNNYHEAT Infrarotheizung die Energie der Heizung stetig angepasst wird. Je nachdem wie viel Energie der Raum benötigt.

Höchste Strahlungstemperatur: 68,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 20
%
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 7,9 °C
Niedrigste Außentemperatur: 0,5 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 32 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 48 kW
h

Wohnen/Essen am 04. November 2016

Dank des Regelungssystems in der SUNNYHEAT Infrarotheizung heizt die Infrarotheizung nicht stetig mit 100 % der Leistung, wie an der grünen Linie zu erkennen ist. Die Heizleistung wird stetig an die im Raum gegebenen Veränderungen angepasst.

So ist hier beispielsweise zu beobachten, dass am Mittag, als die Außentemperatur ihren Zenit erreicht, die Infrarotheizung nicht mehr so oft heizen muss, wie noch in den frühen Morgenstunden, wo es kälter ist. Das ist dem Regelungssystem geschuldet und der große Vorteil einer Heizung mit Regelung.

Besonders dieser Raum ist durch seine offene Bauweise mit offenem Treppenhaus und auch anhand der Größe und der Lüftungsanlage mit am schwierigsten zu beheizen. Auch eine erhöhte gewünschte Temperatur im Gegensatz zu anderen Räumen ist vorhanden. Trotzdem regelt die Infrarotheizung nicht mit voller Leistung, sondern heizt nur dann und mit so viel Energie, wie der Raum aktuelle benötigt.

Höchste Strahlungstemperatur: 99,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 22,0 °C
Höchste Heizleistung: 54 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 7,9 °C
Niedrigste Außentemperatur: 0,5 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 61 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 366 kW
h

Bad am 04. November 2016

Im Bad fährt wie jeden Tag unter der Woche das Heizprogramm an, dass die gewünschte Temperatur von 20,0 °C auf 23,0 °C erhöht. Jedoch wird das Heizprogramm gleicht durch den Nutzer beendet. Die Heizleistung der Infrarotheizung erhöht sich daher nur kurz auf 100 % und auch die Strahlungstemperatur steigt noch nicht markant an.

Vorher und auch danach heizt die Infrarotheizung ebenfalls noch einmal. Allerdings dank dem integrierten Regelungssystem nicht mit 100 % der 1500 Watt, die der Infrarotheizung zur Verfügung stehen. Die eingetzte höchste Heizleistung nach den 100 % liegt unter 10 %. Das ist der Vorteil einer Heizung mit Regelungssystem.

Höchste Strahlungstemperatur: 33,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 23,0 °C
Höchste Heizleistung: 100 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 7,9 °C
Niedrigste Außentemperatur: 0,5 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 12 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 18 kW
h

Schlafen am 04. November 2016

Im Schlafzimmer sprang die Infrarotheizung einmal an. Das war in der Nacht. Hier wurde im Raum nur für kurze Zeit einmal das Fenster, wegen der Frischluft geöffnet. Dieses kurze Öffnen war genug, um die Raumtemperatur etwas zu senken.

Die Infrarotheizung hat das bemerkt und mit mehr Heizenergie darauf reagiert. Das Fenster wurde jedoch gleich wieder geschlossen, sodass die Infrarotheizung durch das Regelungssystem den Temperaturunterschied schnell ausgleichen konnte.

Für den Rest des Tages wurde dann keine Infrarotheizung mehr benötigt.

Höchste Strahlungstemperatur: 77,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,0 °C
Höchste Heizleistung: 33 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 7,9 °C
Niedrigste Außentemperatur: 0,5 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 0 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 0 kW
h