7. Dezember 2016

Kind 2 am 06. Dezember 2016

Hier sieht man, wie die Leistung stetig an den Raum angepasst wird. In kleinen Heizzyklen beheizt die Infrarotheizung den Raum. Heute ist die steigende Außentemperatur kaum merkbar im Raum, denn die Außentemperatur steigt nur geringfügig an.

Höchste Strahlungstemperatur: 39,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 18,0 °C
Höchste Heizleistung: 11 %
Niedrigste Heizleistung: 1 %
Höchste Außentemperatur: -1,4 °C
Niedrigste Außentemperatur: -2,3 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 25 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 37,5 kW
h

Kochen am 06. Dezember 2016

An diesem Tag wurde Abends noch einmal gekocht. Dies kann an der steigenden aktuellen Temperatur im Raum gegen 19:00 Uhr festgestellt werden.

Zur gleichen Zeit steigt auch die aktuelle Temperatur im Wohn/Essbereich, wo dann auch das gekochte verzehrt wird. Die Räume haben also auch untereinander Einfluss auf sich.

In der Zeit wo gekocht wird und die Küche durch den Backofen erwärmt wird, wird die Infrarotheizung nicht benötig. Das integrierte Regelungssystem in der SUNNYHEAT Infrarotheizung regelt darum die Heizleistung auf 0 %. 

Höchste Strahlungstemperatur: 51,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 11 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: -1,4 °C
Niedrigste Außentemperatur: -2,3 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 31 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 46,5 kW
h

HWR am 06. Dezember 2016

Im HWR ist zu Beginn des Tages die Heizleistung bei unter 10 %. Noch am Morgen gegen 06:45 Uhr kann die Leistung durch das integrierte Regelungssystem in der SUNNYHEAT Infrarotheizung nach unten geregelt werden. Sogar auf 0 %. 

Der Raum wird hier zeitweise genutzt. Das macht sich relativ schnell auch an der aktuellen Temperatur bemerkbar.

Im weiteren Verlauf des Tages musst die Infrarotheizung den Raum wieder etwas mehr unterstützen und passt die Leistung je nach Bedarf an den Raum an. Das sieht man an der grünen Linie. Durch das Regelungssystem erfolgt stetig eine Anpassung der verwendeten Leistung der Infrarotheizung an den Raum, dadurch kann sehr individuell geheizt werden. Jeder Raum wird anders je nach Situation behandelt. So individuell wie ein Tag ist, so ist es auch der Energiebedarf und die daraus entstehende Heizkurve. Es gibt keinen Tag der exakt gleich ist. Durch das Regelungssystem kann die Infrarotheizung darauf eingehen. 

Höchste Strahlungstemperatur: 50,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 19,0 °C
Höchste Heizleistung: 13 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: -1,4 °C
Niedrigste Außentemperatur: -2,3 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 56 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 56 kW
h

Kind 1 am 06. Dezember 2016

Kind 1 bleibt fast den ganzen Tag über in der benötigten Leistung fast gleich. Einzig am Abend, als auch die Lüftungsanlage Kaltluft in den Raum bläst, ist etwas mehr Heizleistung erforderlich.

Diese kann jedoch zum Ende des Tages wieder durch das Regelungssystem nach unten geregelt werden. 

Höchste Strahlungstemperatur: 51,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 21,0 °C
Höchste Heizleistung: 17 %
Niedrigste Heizleistung: 10 %
Höchste Außentemperatur: -1,4 °C
Niedrigste Außentemperatur: -2,3 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 129 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 193,5 kW
h

DU/WC am 06. Dezember 2016

In der DU/WC wird am Anfang wenig bis gar keine Leistung der Infrarotheizung benötigt. Über nach war die Tür in den Wohnbereich leicht geöffnet, wovom dieser Raum ein wenig profitiert hat.

Später unterstützt die Infrarotheizung dann den Raum. Gegen Ende des Tages sinkt die benötigte Leistung der Infrarotheizung auch noch einmal. 

Höchste Strahlungstemperatur: 64,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 21 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: -1,4 °C
Niedrigste Außentemperatur: -2,3 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 109 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 54,5 kW
h

Galerie am 06. Dezember 2016

In der Galerie wird trotz geringfügig steigender Außentemperatur am Mittag mehr Energie benötigt, als am Morgen.

Einerseits werden am Morgen die Rollläden geöffnet, wodurch der Raum stärker von der Kälte beeinflusst wird, zum anderen sorgt auch die Lüftungsanlage immer wieder dafür, dass das Raumklima beeinträchtigt wird.

Trotzdem bleibt die Heizleistung stetig unter 20 % der installierten 1500 Watt. 

Höchste Strahlungstemperatur: 53,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 13 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: -1,4 °C
Niedrigste Außentemperatur: -2,3 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 64 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 96 kW
h

Wohnen/Essen am 06. Dezember 2016

Im Bereich Wohnen/Essen ist heute eine ganz besondere Stelle markant. Nämlich um ca. 20:00 Uhr. Hier wurde in der Küche noch einmal gekocht und hier zu Abend gegessen. Die aktuelle Temperatur im Raum steigt an und das Regelungssystem der SUNNYHEAT Infrarotheizung kann die Heizleistung nach unten regeln.

Man sieht an diesem Tag sehr schön, wie alleine das Nutzerverhalten einen Raum und eine Heizkurve beeinflusst. Durch das Regelungssystem wird dann die Energie und damit auch der Verbrauch der Infrarotheizung geregelt - je nach Bedarf im Raum. 

Höchste Strahlungstemperatur: 84,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 22,0 °C
Höchste Heizleistung: 26 %
Niedrigste Heizleistung: 3 %
Höchste Außentemperatur: -1,4 °C
Niedrigste Außentemperatur: -2,3 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 165 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 990 kW
h

Bad am 06. Dezember 2016

An diesem Tag wurde das Bad zwei Mal hintereinander benutzt und jeder wollte es vor dem Duschen noch einmal kuschelig warm haben.

Einmal wurde die Temperatur von 20,0 °C auf 22,0 °C erhöht und später, nachdem die gewünschte Temperatur wieder auf 20,0 °C gestellt worden war, noch einmal auf 23,0 °C. Darum heizt die Infrarotheizung an diesen beiden Malen mit 100 % Heizleistung an diesem Tag. Die IR-Heizung möchte den Raum so schnell wie möglich warm bekommen.

Als die gewünschte Temperatur dann wieder auf 20,0 °C steht, sieht man wie die Leistung, die die Infrarotheizung zum Heizen einsetzt sofort nach unten geregelt wird. Sogar zweitweise auf 0 %. Später heizt die SUNNYHEAT Infrarotheizung dann mit einer Heizleistung unter 10 % weiter.

Das ist der Vorteil einer Heizung mit Regelung. Die Leistung wird je nach Bedarf im Raum angepasst. So viel oder wenig Energie wie der Raum benötigt bekommt er. Dabei wird die Leistung der Infrarotheizung stetig angepasst, wie man auch an der Grafik sieht. 

Höchste Strahlungstemperatur: 119,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 23,0 °C
Höchste Heizleistung: 100 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: -1,4 °C
Niedrigste Außentemperatur: -2,3 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 51 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 76,5 kW
h