7. September 2016

Kind 2 am 6. September 2016

Die aktuelle Temperatur im Raum Kind 2 zeichnet die Kurve der Außentemperatur leicht nach. Die Kurve ist jedoch leicht versetzt, da der Raum im Westen liegt und erst später die Abendsonne abbekommt. 

Die Abendsonne zeigt sich auch beim Anstieg der Strahlungs/Oberflächentemperatur des Paneels am Abend.


Die Heizung heizte nicht, da sich die aktuelle Temperatur über der gewünschten Raumtemperatur befindet. Die Heizleistung beträgt daher durchgängig 0 %.

Kochen am 6. September 2016

Die Küche bildet mit leichter Versetzung die Außentemperaturkurve nach. Die Versetzung ist jedoch nicht ganz so stark, wie bei DU/WC, da die Tür in den Wohn/Essbereich durchgehend gehöffnet ist. Der Wohn/Essbereich liegt durchgehend in der Sonne und die Küche bekommt die Frühe Abendsonne ebenfalls ab. 

Die Schwankungen in der Strahlungs/Oberflächentemperatur liegen einerseits an der Abluft der Lüftungsanlage in der Küche, andererseits daran, dass die Tür in den Wohn/Essbereich stetig gehöffnet ist. Die Strahlungstemperatur wird nur gradweise aufgezeichnet, dadurch wirken sich auch kleine Veränderungen auf dieser Grafik größer aus.

Die Heizung heizte nicht, da sich die aktuelle Temperatur über der gewünschten Raumtemperatur befand. Die Heizleistung beträgt daher durchgänging 0 %.

HWR am 6. September 2016

Der HWR spiegelt mit leichter Versetzung die Kurve der Außentemperatur wieder. Die aktuelle Temperatur zeichnet nur versetzt die Außentemperatur nach, da dieser Raum auf der Nordseite liegt und daher die Sonneneinstrahlung nicht unmittelbar mitbekommt. Erst gegen Abend bekommt er durch das Fenster leicht Sonne ab.

Ab 17:00 Uhr wurde der HWR benutzt. 

Mit einem Anstieg der aktuellen Temperatur im Raum, erhöht sich auch leicht die Strahlungstemperatur des Paneels.

Die Heizung heizte nicht, da sich die aktuelle Temperatur im Raum über der gewünschten Temperatur befindet. Die Heizleistung beträgt dadurch durchgängig 0 %.

Kind 1 am 6. September 2016

Man kann gut an dieser Statistik ablesen, dass sich der Raum Kind 1 auf der Ostseite des Hauses befindet. Hier merkt man den Abfall der Außentemperatur am Morgen nicht so stark, wie in anderen Räumen, da die Morgensonne die aktuelle Temperatur länger konstant hält.

Dafür wirkt sich auch der Anstieg der Außentemperatur von 14:00 bis 16:00 Uhr nicht so drastisch auf die aktuelle Temperatur im Raum aus.

Die Heizung musste nicht heizen, da sich die aktuelle Temperatur über der gewünschten Temperatur im Raum befindet.

Die Heizleistung beträgt stetig 0 %.

DU/WC am 6. September 2016

Die DU/WC bildet die Kurve der Außentemperatur mit der aktuellen Temperatur leicht nach, jedoch nicht so stark, wie in den anderen Räumen, da der Raum auf der Nord-Ostseite des Hauses liegt.

Auch in diesem Raum, wurde die gewünschte Temperatur kurzzeitig angehoben und wieder zurück gestellt.

Das Ansteigen der aktuellen Temperatur erkennt man auch an der Strahlungstemperatur, die sich mit erhöht, jedoch nicht so stark, wie die aktuelle Temperatur.

Die Heizung heizte nicht, da sich die aktuelle Temperatur im Raum über der gewünschten Temperatur befindet. Die Heizleistung beträgt daher stetig 0 %.

Galerie am 6. September 2016

In der Galerie folgt die aktuelle Temperatur im Raum mit leichter Versetzung der Kurve der Außentemperatur. Die Galerie liegt im Westen und bekommt daher erst versetzt zum Wohn/Essbereich Sonneneinstrahlung ab, daher ist die leichte Verzögerung bei der Kurve zu erklären.

Gegen 16:30 Uhr wurde der ISTC Profi, der auch gleichzeitig Thermostat des Heizsystems ist, länger in der Hand gehalten. Durch die Körperwärme steigt die aktuelle Temperatur im Raum kurz um ca. 0,5 ° an und fällt sofort wieder, als er losgelassen wird.

Man kann ebenfalls erkennen, dass die gewünschte Temperatur von 20 °C auf 21,5 °C erhöht wurde. Ein Heizen war jedoch nicht nötig, da die aktuelle Temperatur auch über der erhöhten gewünschten Raumtemperatur liegt. Die Heizleistung beträgt stetig 0 %.

Wohnen/Essen am 6. September 2016

Die aktuelle Temperatur im Wohn/Essbereich folgt der Außentemperatur und bildet diese Kurve nach. Steigt die aktuelle Temperatur stark an, ist dies auch an der Strahlungs/Oberflächentemperatur zu erkennen.

Versehentlich wurde hier die gewünschte Temperatur erhöht, aber dann wieder sofort zurück genommen, das kann man um ca. 15:30 Uhr erkennen.

Die Heizung heizte die ganze Zeit nicht, da sich die aktuelle Temperatur über der gewünschten Temperatur befindet. Die Heizleistung beträgt daher konstant 0 %.

Bad am 6. September 2016

An diesem Tag sieht man, dass das Bad ab ca. 06:50 Uhr benutzt wurde, da hier die aktuelle Temperatur merklich ansteigt. Auch die Strahlungstemperatur steigt ab hier wieder leicht an.

Das Bad folgt nicht der Außentemperatur, im Gegenteil, hier wird es stetig kälter. Das liegt daran, dass das Bad auf der Nordseite liegt und keine wärmenden Sonnenstrahlen im Gegensatz zum Wohn- oder Schlafbereich abbekommt. Zum anderen war hinter einem Vorhang das Fenster leicht gekippt.

Das Heizpaneel hängt jedoch nicht im Zug des gekippten Fensters, daher bleibt die Strahlungs/Oberflächentemperatur relativ gleichmäßig und passt sich leicht der aktuellen Temperatur an.

Erst als die Außentemperatur stark Ansteigt, merkt man dies auch leicht versetzt an der aktuellen Temperatur des Badezimmers.

Die Tür zur Galerie blieb den ganzen Tag über geschlossen.

Die Heizung heizte nicht, da sich die aktuelle Temperatur über der gewünschten Temperatur befindet. Die Heizleistung beträgt daher stetig 0 %. 




 

Schlafen am 6. September 2016

Im Schlafzimmer kann man gut ablesen, dass es Nachts benutzt wird, da die aktuelle Temperatur ab ca. 01:00 Uhr geringfügig ansteigt, obwohl die Außentemperatur fällt. Erst wenn die Außentemperatur stärker absinkt, hat dies Einfluss auf die aktuelle Raumtemperatur im Schlafzimmer.

Ab ca. 15:00 Uhr hat sich die gewünschte Temperatur im Raum geändert und wurde von 19 °C auf 20 °C erhöt. Die Heizung musste trotzdem nicht heizten, da die aktuelle Temperatur über der gewünschten Temperatur lag.

Es ergeben sich leichte Schwankungen in der Strahlungs/Oberflächentemperatur, da die Tür zur Galerie stetig offen steht. Die Schwankungen werden nur gradgenau gemessen, daher wirken sich die Schwankungen so stark aus.

Die Heizleistung blieb stetig bei 0 %, da die Heizung nicht heizen musste.