16. November 2016

Kind 2 am 11. November 2016

Dieser Raum wird immer dann mit mehr Heizleistung versorgt, wenn die Außentemperatur leicht sinkt. Die Infrarotheizung kann dann meist die Leistung zwischendurch nach unten regelt, bis wieder die Unterstützung gefordert ist.

Auch die Strahlungstemperatur folgt der Heizleistung und wird durch die Infrarotheizung geregelt und stetig angepasst. Insegsamt hat der Raum an diesem Tag nur eine Betriebsstunde der Infrarotheizung benötigt.

Höchste Strahlungstemperatur: 33,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 18,0 °C
Höchste Heizleistung: 8 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 4,0 °C
Niedrigste Außentemperatur: 1,6 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 6 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 9 kW
h

Kochen am 11. November 2016

Gekocht wurde an diesem Tag nicht, sonst hätte sich die aktuelle Temperatur merklich nach oben bewegt. Ein Herd oder Backofen erzeugt schließlich auch Wärme.

Auch ohne das Kochen wird um die Mittagszeit die Infrarotheizung nicht benötigt. Die Heizleistung liegt daher bei 0 % um die Mittagszeit. Erst mit der fallenden Außentemperatur wird wieder die Unterstützung der Infrarotheizung benötigt und in Anspruch genommen.

Höchste Strahlungstemperatur: 42,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 7 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 4,0 °C
Niedrigste Außentemperatur: 1,6 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 12 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 18 kW
h

HWR am 11. November 2016

Im HWR wird am Morgen und am Mittag mit relativ gleichmäßiger Heizleistung geheizt. Am Nachmittag wird diese dann kurz zurückgenommen und mit der sinkenden Außentemperatur wieder erhöht.

So verläuft auch die Strahlungstemperatur, die wie die Heizleistung durch das Regelungssystem der Infrarotheizung mitgeregelt wird. Eine Regelung der Leistung ist sehr wichtig, da so auf Veränderungen reagiert werden kann und nicht immer gleichviel Leistung in den Raum zugeführt wird, obwohl der Raum die Leistung vielleicht gar nicht benötigt.

Das sieht man auch an diesem Raum.

Höchste Strahlungstemperatur: 43,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 19,0 °C
Höchste Heizleistung: 10 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 4,0 °C
Niedrigste Außentemperatur: 1,6 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 20 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 20 kW
h

Kind 1 am 11. November 2016

Wie bereits am gestrigen Tag kann der Raum auch heute mit relativ gleicher Heizleistung durchgängig beheizt werden. Andere Räume reagieren beispielsweise durch ihre Lage (Süd, Westen) empfindlicher auf die Änderungen der Außentemperatur. 

Bei diesem Raum merkt man die sinkende Außentemperatur am Abend am stärksten an diesem Tag, denn hier wird geringfügig mehr Heizleistung durch die Infrarotheizung benötigt, um die Temperatur im Raum zu halten. Auch die Strahlungstemperatur nimmt am Abend etwas zu. 

Sie wird jedoch immer genau und nach Bedarf geregelt, somit wird vermieden, dass die Infrarotheizung immer mit voller Leistung heizt, sondern durch das Regelungssystem immer angepasst wird.

Höchste Strahlungstemperatur: 43,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 21,0 °C
Höchste Heizleistung: 13 %
Niedrigste Heizleistung: 7 %
Höchste Außentemperatur: 4,0 °C
Niedrigste Außentemperatur: 1,6 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 67 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 100,5 kW
h

DU/WC am 11. November 2016

Der Raum DU/WC wird heute nicht durch die Lüftungsanlage beeinflusst, da diese heute inaktiv wegen einer Wartung ist.

Man sieht daher sehr gut den Einfluss der Außentemperatur auf diesen Raum. Wird es draußen kälter, wie beispielsweise am Mittag, erhöht das Regelungssystem der SUNNYHEAT Infrarotheizung die Leistung, steigt die Außentemperatur nimmt das Regelungssystem Leistung zurück.

Das ist der Vorteil eines solchen Systems. Man heizt sehr angepasst und energiebewusst. Denn je nach Bedarf wird nicht nur die Temperatur, sondern auch die Leistung der Infrarotheizung geregelt - automatisch. So haben Sie eine Infrarotheizung, die sich immer auf den jeweiligen Raum und die jeweilige Situation einstellt.

Höchste Strahlungstemperatur: 61,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 19 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 4,0 °C
Niedrigste Außentemperatur: 1,6 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 51 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 25,5 kW
h

Galerie am 11. November 2016

Die Heizkurve der Galerie bildet heute ein kleines Treppchen. Am Morgen wird Heizleistung benötigt. Diese steigt dann nach einem kurzen Tief beim Sinken der Außentemperatur am Vormittag an und noch einmal nach einem kurzen Tief am Nachmittag.

Die Außentemperatur sinkt wieder. Dies ist an dieser Grafik nicht nur an der Linie der Außentemperatur abzulesen, sondern auch am Heizverhalten der Infrarotheizung in diesem Raum.

Man sieht wie auch die Außentemperatur einen Raum beeinflussen kann. Durch das Regelungssystem der SUNNYHEAT Infrarotheizung wird dieser Einfluss jedoch berücksichtigt und die Heizleistung optimal angepasst.

Höchste Strahlungstemperatur: 65,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 19 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 4,0 °C
Niedrigste Außentemperatur: 1,6 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 42 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 63 kW
h

Wohnen/Essen am 11. November 2016

Genau wie im Schlafzimmer wurde auch hier ein Reset des ISTCs durchgeführt. Der ISTC ist das Steuerungsgerät und Bedienelement der SUNNYHEAT Infrarotheizung. Dieses wurde auf Werkseinstellungen zurückgesetzt, da die Parameter von einem Test noch verstellt waren. 

An der Grafik sieht man sofort wann der Reset durchgeführt wurde, denn die Regelung regelt ab diesem Zeitpunkt anders. Der Energieverbrauch bleibt der selbe, dieser ändert sich durch die Änderung der Parameter nicht. Das kann man auch sehr gut an den Statistiken der letzten Tage erkennen.  Die Regelung erfolgt mit Werkseinstellung etwas weicher.

Auch die Lüftungsanlage ist heute nicht gefordert, denn diese ist wegen Wartung inaktiv.

Höchste Strahlungstemperatur: 99,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 22,0 °C
Höchste Heizleistung: 59 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 4,0 °C
Niedrigste Außentemperatur: 1,6 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 83 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 498 kW
h

Bad am 11. November 2016

Im Bad läuft ein Heizprogramm am Morgen, was für eine halbe Stunde die gewünschte Temperatur von 20,0 °C auf 23,0 °C erhöht. Das soll dazu dienen, um das Bad vor dem Duschen durch die Strahlungstemperatur etwas angenehmener zu machen. Der ganze Raum muss nich aufgeheizt werden, es genügt die Strahlungswärme, die das Paneel abstrahlt.

Man sieht auch, wie die aktuelle Temperatur sich erhöht. Dies geschieht dadurch, dass die Infrarotheizung die Leistung und auch die Strahlungstemperatur erhöht, da eine höhere gewünschte Temperatur verlangt wird. Das Regelungssystem der Infrarotheizung sorgt dafür, dass die Leistung der Heizung stetig angepasst wird. Das erkennt man vor allem vor dem Heizprogramm. Denn hier wurde auch bereits geheizt, allerdings mit wesentlich mehr Heizleistung, da nicht so viel benötigt wurde, um die Temperatur im Raum zu halten.

Nach dem Heizprogramm wird für den Rest des Tages keine Heizleistung von der Infrarotheizung mehr benötigt. Diese zeigt daher 0 % an.

Höchste Strahlungstemperatur: 120,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 23,0 °C
Höchste Heizleistung: 100 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 4,0 °C
Niedrigste Außentemperatur: 1,6 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 19 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 28,5 kW
h

Schlafen am 11. November 2016

Im Schlafzimmer ist an diesem Tag eine große Änderung festzustellen. Im ISTC, der Steuerung der SUNNYHEAT Infrarotheizung wurde ein Reset der aller Parameter auf Werkseinstellung durchgeführt. Denn diese standen von einem Test noch auf anderen Werten, als voreingestellt. Allerdings nur in diesem Raum und im Wohnzimmer.

Man sieht, dass sich das Heizverhalten der Regelung ändert, nicht jedoch der Leistungsverbrauch der Infrarotheizung. Dieser ist noch der gleiche, es ändert sich aber der Rhytmus der Heizleistung wie man hier erkennen kann. Es ist vielleicht auch einmal interessant zu sehen, wie sich selbst mit Regelung noch das Beheizen eines Raumes ändern kann. 

Das Regelungssystem regelt jetzt wieder etwas weicher im Gegensatz zu vorher. Wenn man sich aber die Statistik der letzten Tage ansieht, sieht man im Energieverbrauch allerdings keinen Unterschied.

Ein anderer Unterschied ist das Ausbleiben der Lüftungsanlage an diesem Tag. Diese wird gewartet.

Höchste Strahlungstemperatur: 84,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 37 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 4,0 °C
Niedrigste Außentemperatur: 1,6 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 9 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 13,5 kW
h

Kind 2 am 10. November 2016

Durch das Regelungssystem in der SUNNYHEAT Infrarotheizung wird jeder Raum sehr individuel beheizt. Das sieht man zum Beispiel an den beiden Kinderzimmern. Andere gewünschte Temperatur, andere Lage im Haus und die Statistik sieht komplett anders aus.

Darum ist ein Regelungssystem bei einer Infrarotheizung so wichtig, es reagiert auf jeden Raum angepasst. Im Fall von SUNNYHEAT regelt es nicht nur die Temperatur, sondern auch die Leistung der Infrarotheizung. Das sehen Sie sehr gut an der grünen Linie. Je nach Bedarf wird Heizleistung zugegeben oder weg genommen. Das sorgt für ein automatisches und bedarfsgerechtes Energiemanagement.

Höchste Strahlungstemperatur: 33,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 18,0 °C
Höchste Heizleistung: 8 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 6,4 °C
Niedrigste Außentemperatur: 2,1 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 5 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 7,5 kW
h