Bericht Januar 2017

Nach unseren Zusammenfassungen für den Oktober, November und Dezember folgt hier unsere Zusammenfassung der Heizwerte für den Januar.


Räume

Raum: Schlafen
Raumgröße: 17,13 qm
Anzahl Infrarotheizungen: 1 Stück
Installierte max. Leistung: 1500 Watt 
Durchschnittliche gewünschte Temperatur: 20,0 °C
Betriebsstunden 01.01.2017: 73 h
Betriebsstunden 31.01.2017: 127 h
Verbrauchte Kwh Januar: 81 kWh

Raum: Bad
Raumgröße: 13,13 qm
Anzahl Infrarotheizungen: 1 Stück
Installierte max. Leistung: 1500 Watt
Durchschnittliche gewünschte Temperatur: 20,0 °C
Betriebsstunden 01.01.2017: 83 h
Betriebsstunden 31.01.2017: 140 h
Verbrauchte Kwh Januar: 85,5 kWh

Raum: Wohnen/Essen
Raumgröße: 61,74 qm
Anzahl Infrarotheizungen: 3 Stück
Installierte max. Leistung: 6000 Watt
Durchschnittliche gewünschte Temperatur: 22,0 °C
Betriebsstunden 01.01.2017: 251 h
Betriebsstunden 31.01.2017: 386 h
Verbrauchte Kwh Januar: 810 kWh

Raum: Galerie
Raumgröße: 11,50 qm
Anzahl Infrarotheizungen: 1 Stück
Installierte max. Leistung: 1500 Watt
Durchschnittliche gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Betriebsstunden 01.01.2017: 82 h
Betriebsstunden 31.01.2017: 110 h
Verbrauchte Kwh Januar: 42 kWh

Raum: DU/WC
Raumgröße: 3,52 qm
Anzahl Infrarotheizungen: 1 Stück
Installierte max. Leistung: 500 Watt
Durchschnittliche gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Betriebsstunden 01.01.2017: 171 h
Betriebsstunden 31.01.2017: 273 h
Verbrauchte Kwh Januar: 51 kWh

Raum: Kind 1
Raumgröße: 15,77 qm
Anzahl Infrarotheizungen: 1 Stück
Installierte max. Leistung: 1500 Watt
Durchschnittliche gewünschte Temperatur: 21,0 °C
Betriebsstunden 01.01.2017: 194 h
Betriebsstunden 31.01.2017: 293 h
Verbrauchte Kwh Januar: 148,5 kWh

Raum: HWR
Raumgröße: 10,60 qm
Anzahl Infrarotheizungen: 1 Stück
Installierte max. Leistung: 1000 Watt
Durchschnittliche gewünschte Temperatur: 19,0 °C
Betriebsstunden 01.01.2017: 90 h
Betriebsstunden 31.01.2017: 154 h
Verbrauchte Kwh Januar: 64 kWh

Raum: Kochen
Raumgröße: 11,27 qm
Anzahl Infrarotheizungen: 1 Stück
Installierte max. Leistung: 1500 Watt
Durchschnittliche gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Betriebsstunden 01.01.2017: 48 h
Betriebsstunden 31.01.2017: 84 h
Verbrauchte Kwh Januar: 54 kWh

Raum: Kind 2
Raumgröße: 15,70 qm
Anzahl Infrarotheizungen: 1 Stück
Installierte max. Leistung: 1500 Watt
Durchschnittliche gewünschte Temperatur: 17,5 °C
Betriebsstunden 01.01.2017: 50 h
Betriebsstunden 31.01.2017: 81 h
Verbrauchte Kwh Januar: 46,5 kWh

Haus insgesamt

Größe (Beheizte Räume): 160,63 qm
Anzahl Infrarotheizungen: 11
Durchschnittliche Außentemperatur: -3,2 °C
Betriebsstunden 01.01.2017: 1042 h
Betriebsstunden 31.01.2017: 1648 h
Verbrauchte Kwh Januar: 1382,5 kWh

Fazit


Der Januar ist bis jetzt der kälteste Monat mit einer durchschnittlichen Außentemperatur von -3,2 °C liegt er deutlich unter dem Dezember mit einer durchschnittlichen Außentemperatur von -0,9 °C. 

Man sieht, dass der Wohn/Essbereich am meisten Energie von der Infrarotheizung benötigt. Dieser ist der größte und auch offenste Raum in diesem Haus. Das kann man auch am Grundriss des Hauses erkennen. Durch das offene Treppenhaus heizt er oftmals die Galerie mit. Mit 22,0 °C liegt auch die gewünschte Temperatur hier am höchsten.

Mit diesem Blog geht es uns nicht nur darum Ihnen unsere SUNNYHEAT Infrarotheizung vorzustellen, sondern vor allem darum Ihnen mit den Aufzeichnungen zu zeigen, dass SUNNYHEAT vielmehr ein komplettes Heizsystem ist. Selbstverständlich benutzen wir die Technik der Infrarotheizung und haben auch deren Vorteile, wie die angenehme Strahlungswärme, die geringen Luftverwirbelungen und auch die einfache Installation und Montage.

Doch wichtig ist auch, dass die Infrarotheizung gut geregelt werden kann, da sie kein träges Heizsystem ist. Eine Fußbodenheizung hat beispielsweise eine lange Reaktionszeit und ist durch diese Eigenschaft nicht so schnell Regel- und anpassbar. Wir machen uns diese Flexibilität der Infrarotheizung durch unser integriertes Regelungssystem zu nutzen, wie Sie auch an den Statistiken der einzelnen Tage erkennen können. 

Das SUNNYHEAT Regelungssystem regelt darum die Heizleistung der Infrarotheizung nicht nur auf volle installierte Leistung und keine Leistung, sondern eben auch zwischendrin. So, wie der Raum die Energie jetzt gerade benötigt. 





Jede Infrarotheizung, die den gängigen Qualitätsstandards entspricht, kann Heizen und bietet Ihnen ebenfalls die Vorteile der Infrarotstrahlung. Jedoch haben die wenigsten ein integriertes Regelungssystem, dass die Leistung regeln kann. 

Wie im Bericht vom November bereits erwähnt, wird hier oft mit einer Hysterese gearbeitet. Eine Erklärung dazu, finden Sie auch in unserem Bericht über den November. Das bedeutet, dass die Infrarotheizung die gewünschte Temperatur um beispielsweise 1,0 °C überheizt und beim Erreichen der dieser Überheizung komplett abschaltet. Danach wird die Raumtemperatur beispielsweise 1,0 °C unter die gewünschte Temperatur fallen lassen und dann wieder mit voller Kraft hochgeheizt.

Somit liegt die Heizleistung immer bei 0 oder 100 %. Das SUNNYHEAT Regelungssystem regelt eben nicht nur dies, sondern auch dazwischen. Somit ist eine präzisere Regelung der Raumtemperatur möglich.

Ein erheblicher Vorteil ist aber natürlich auch die bereits erwähnte Strahlungswärme der Infrarotheizung. Überall, wo die Strahlung auftrift, wird diese in Wärme umgewandelt. Der Mensch nimmt diese mit dem kompletten Körper wahr.

Darum hat man in diesem Haus die SUNNYHEAT Infrarotheizung größtenteils an der Wand montiert oder auf einem Ständer platziert. Die Infrarotstrahlung verhält sich in etwa so wie das Licht. Montiert man die Infrarotheizung also wie eine Lampe an der Decke, geht ein Großteil der Strahlung nach unten auf den Boden. Der Boden, wenn es nicht gerade Teppichboden ist, gibt die Wärme natürlich nach einer Zeit auch wieder in den Raum ab.

Befestigt man die Infrarotheizungen allerdings an der Wand, kann oft die Infrarotstrahlung besser im Raum verteilt werden, weil nicht nur der Boden, sondern auch die Wände angestrahlt werden. Auch der Mensch, nimmt die Strahlung dann mit einem größeren Teil des Körpers wahr.

Darum empfehlen wir, wenn möglich, die Wandmontage. Sie können allerdings alle Modelle der SUNNYHEAT Infrarotheizung sowohl an der Wand, als auch an der Decke montieren.

Wir bedanken uns an dieser Stelle auch für das Vorfolgen und Mitlesen dieses Blogs. Wir versuchen zu den aufgezeichneten Werten der SUNNYHEAT Infrarotheizung auch immer noch eine kleine Erklärung und Kontext mitzuliefern. Beispielsweise können Sie sehen, dass es einen erheblichen Einfluss auf das Heizverhalten hat, wenn die Sonne in einen Raum scheint, auch im Winter, und wie die SUNNYHEAT Regelung darauf mit einer Senkung der Heizleistung reagiert.

Wir hoffen, dass Sie so auch einen kleinen Einblick in das Thema Infrarotheizung bekommen. Es ist aus unserer Sicht auf jeden Fall eine Heiztechnik, die gerade für eine Zukunft ohne Fossile Brennstoffe interessant sein kann.



Wenn Sie weitere Fragen zu dieser Statistik oder unserem SUNNYHEAT Heizsystem haben, melden Sie sich gerne unter info@crea-systems.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten