9. Oktober 2016

Kind 2 am 08. Oktober 2016

Im Kind 2 muss die Infrarotheizung nicht heizen, die aktuelle Temperatur liegt stetig über der gewünschten Tempratur.

Mit der Außentemperatur geht die aktuelle Temperatur ebenfalls nach oben. Am Abend sinkt dann auch die Raumtemperatur wieder ab.

Am Tagesbeginn liegt die aktuelle Temperatur auch noch höher, als ab 03:00 Uhr am Morgen. Doch nicht nur die aktuelle Temperatur sinkt um diese Uhrzeit, auch die Außentemperatur.

Die Strahlungstemperatur bleibt gleichmäßig im Raum, nur in der Zeitspanne zwischen 07:00 und 11:45 Uhr sinkt die Strahlungstemperatur länger ab.
 

Kochen am 08. Oktober 2016

Die Infrarotheizung in der Küche muss ab ca. 08:00 Uhr aktiv werden und die Küche beheizen, damit die aktuelle Temperatur im Raum gehalten werden kann. Ab 09:30 Uhr wird wird dann in der Küche gekocht und die aktuelle Temperatur steigt dadurch an. 

Die Infrarotheizung reagiert und nimmt sofort die Heizleistung zurück auf 0 %. Durch das Kochen wird die aktuelle Temperatur im Raum so hoch erhöht, dass für den Rest des Tages die Küche nicht mehr durch die Infrarotheizung beheizt werden muss.

Höchste Strahlungstemperatur: 38,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 6 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 12,0 °C
Niedrigste Außentemperatur: 5,8 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung: 1 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung: 1,5 kWh   

HWR am 08. Oktober 2016

Dieser Raum musste bisher noch nicht durch die Infrarotheizung erwärmt werden. Er wird durch die offene Tür im Wohnraum mitüberschlagen, da er auch weniger gewünschte Temperatur als ihm Wohnbereich hat.

Mit der Außentemperatur erwärmt sich auch die aktuelle Temperatur im Raum leicht und sinkt gegen Tagesende wieder ab. 

Die aktuelle Temperatur liegt immer über der gewünschten Temperatur, die Infrarotheizung muss daher nicht aktiv werden.

Kind 1 am 08. Oktober 2016

In diesem Raum verläuft die Heizleistung der Heizung fast gleichmäßig. Man sieht sehr schön, dass die Infrarotheizung mit der gewünschten Temperatur Strich fährt. Einzig aufgrund der Lüftungsanlage gibt es geringe Schwankungen bei der aktuellen Raumtemperatur.

Mittags wird die Heizleistung vom integrierten Regelsystem zurückgenommen, da die erhöhte Außentemperatur dafür sorgt, dass die Infrarotheizung nicht benötigt wird, um die aktuelle Temperatur im Raum zu Halten.

Höchste Strahlungstemperatur: 37,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 21,0 °C
Höchste Heizleistung: 10 %
Niedrigste Heizleistung: 2 %
Höchste Außentemperatur: 12,0 °C
Niedrigste Außentemperatur: 5,8 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung: 6 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung: 9 kWh   

DU/WC am 08. Oktober 2016

Hier sieht man sehr schön, wie die Heizleistung der Heizung entgegengesetzt der Außentemperatur verläuft. Wird die Außentemperatur wärmer, muss nicht mehr so viel durch die Infrarotheizung zugeheizt werden. Erst am Abend, muss die Infrarotheizung den Raum etwas stärker erwärmen.

Man erkennt auch sofort, das die Heizleistung nach unten korrigiert wird, wenn es im Raum warm wird. Die Heizleistung wird stufenweise immer wieder angepasst, wenn das integrierte Regelsystem der Infrarotheizung Veränderungen im Raum wahrnimmt.

Die Infrarotheizung heizt zu keiner Zeit den Raum mit 100 % und schaltet dann ab, sondern führt nur so viel Heizleistung zu, wie der Raum benötigt.

Höchste Strahlungstemperatur: 42,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 10 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 12,0 °C
Niedrigste Außentemperatur: 5,8 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung: 3 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung: 1,5 kWh   

Galerie am 08. Oktober 2016

In der Galerie muss fast den ganzen Tag geheizt werden, erst als die Außentemperatur ansteigt, kann der Raum die Temperatur auch ohne Infrarotheizung im Raum halten.

Gegen Abend wird die aktuelle Temperatur sogar höher als die gewünschte Temperatur, dies liegt allerdings nicht an der Infrarotheizung, sondern der Raum wird zum Lesen benutzt. Die Infrarotheizung registriert die zusätzliche Wärmequelle durch Körperwärme und regelt sofort die Heizleistung nach unten.

Man erkennt, dass immer nachdem die Lüftungsanlage lief, die Infrarotheizung den Raum erwärmen muss, da Kaltluft in den Raum hinein geblasen wird. Zusätzlich erhält dieser Raum eine Abluft der Lüftungsanlage. Einzig bei der warmen Außentemperatur muss die Infrarotheizung nicht aktiv werden.

Das integrierte Regelsystem der Infrarotheizung sorgt dafür, dass nicht mehr Energie benötigt wird, als der Raum zum Halten der Temperatur benötigt, daher heizt die Infrarotheizung nicht mit 100 % ihrer Leistung. Das Regelsystem erkennt, das dies nicht nötig ist, da die aktuelle Temperatur nur knapp unter die gewünschte Temperatur fällt.

Das Regelsystem sorgt dafür, dass die Infraroteizung nur dann heizt und auch nur mit so viel Energie heizt, wie der Raum benötigt.

Höchste Strahlungstemperatur: 58,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 15 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 12,0 °C
Niedrigste Außentemperatur: 5,8 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung: 6 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung: 9 kWh  

Wohnen/Essem am 08. Oktober 2016

Das Wohnzimmer ist sehr groß und offen. Unter anderem befindet sich ein Treppenhaus darin. Zudem ist es kein gleichmäßiger Raum, sondern geht um mehrere Ecken und ist verwinket. Auch mehrere Eingänge für die Lüftung gibt es hier. 

All das muss die Heizung ausgleichen und daher beispielsweise gegen die einströmende Kaltluft heizen, sodass die Raumtemperatur nicht abfällt. Die Regelung der eingesetzten Infrarotheizung reagiert dabei auf 1/10 Grad genau. 

Als die Außentemperatur wärmer wird, kann der Raum die aktuelle Temperatur alleine im Raum halten und die Infrarotheizung muss nicht mehr zuheizen. Erst gegen Abend, als die Außentemperatur fällt, fängt die Infrarotheizung wieder an den Raum zu erwärmen.

Die Infrarotheizung muss jedoch nicht mit voller Leistung heizen, das erkennt das Regelsystem und heizt nicht mit voller Kraft und schaltet dann wieder ab, so wie es die meisten Baumarktthermostate tun, sondern beginnt gleich mit weniger Energie um zu heizen.

Höchste Strahlungstemperatur: 98,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 21,5 °C
Höchste Heizleistung: 56 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 12,0 °C
Niedrigste Außentemperatur: 5,8 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung: 4 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung: 24 kWh  

Bad am 08. Oktober 2016

Die Heizung muss im Bad früh am Morgen zuheizen, um die aktuelle Temperatur im Raum zu halten. Das Heizprogramm ist am Wochenende dagegen nicht aktiv.

Das Regelsystem merkt, dass es nicht mit voller Heizleistung der Infrarotheizung zuheizen muss, sondern nur mit einem geringen Teil, um den Raum auf Temperatur zu halten. Auch die zur Verfügung stehende Strahlungstemperatur von 120 °C wird noch nicht voll ausgeschöpft. Die Regelung sorgt dafür, dass nicht mehr Energie eingesetzt wird, als der Raum wirklich benötigt.

Für den Rest des Tages muss das Bad nicht weiter beheizt werden. Gegen 19:30 Uhr wird das Bad noch einmal benutzt, das sieht man an der steigenden aktuellen Temperatur, somit muss die Infrarotheizung nicht noch zusätzlich den Raum erwärmen.

Höchste Strahlungstemperatur: 38,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,0 °C
Höchste Heizleistung: 10 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 12,0 °C
Niedrigste Außentemperatur: 5,8 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung: 2 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung: 3 kWh  

Schlafen am 08. Oktober 2016

Im Schlafzimmer bleibt die aktuelle Temperatur im Raum wärmer, solange es genutzt wird. Nachdem das Schlafzimmer nicht mehr genutzt wrd sinkt die aktuelle Temperatur, bis sie mit der Außentemperatur wieder geringfügig steigt. 

Sobald die Außentemperatur sinkt, sinkt auch die aktuelle Temperatur wieder, bis das Schlafzimmer wieder benutzt wird.

Auch die Strahlungstemperatur schwankt, da die Tür in diesen Raum stetig geöffnet ist und das Heizpaneel an einer Außenwand installiert wurde. Zudem wir die Strahlungstemperatur nur gradgenau aufgezeichnet.

Die aktuelle Temperatur liegt über der gewünschten Temperatur, darum heizt die Infrarotheizung nicht und die Heizleistung beträgt 0 %.