11. Oktober 2016

Kind 2 am 10. Oktober 2016

Kind 2 muss noch nicht beheizt werden. Dieser Raum profitiert durch die Sonne am Nachmittag leicht, denn hier dringt die schwächere Nachmittagssonne direkt durch das Fenster in den Raum und das Thermostat wird angestrahlt.

Zum Abend hin sinkt die aktuelle Temperatur im Raum wieder leicht ab, sodass sie nicht mehr weit über der gewünschten Temperatur liegt.

Die Strahlungstemperatur bleibt bis auf wenige Veränderungen gleichmäßig.

Die Infrarotheizung musste nicht heizen, da die aktuelle Temperatur über der gewünschten Temperatur liegt. Die Heizleistung beträgt daher 0 %.

Kochen am 10. Oktober 2016

Die Küche profitiert durch die erhöhte gewünschte Temperatur im Wohnzimmer und wird durch dieses leicht mitbeheizt. Die aktuelle Temperatur liegt stetig über der gewünschten Temperatur, wodurch die Infrarotheizung an diesem Tag nicht heizen muss.

Auch durch die Außentemperatur sind keine maßgeblichen Temperaturunterschiede im Raum festzustellen.

Die Strahlungstemperatur schwankt, da sich in diesem Raum die Abluft der Lüftungsanlage befindet und die Infrarotheizung an einer Außenwand installiert ist. Zudem wird die Strahlungstemperatur gradgenau aufgezeichnet.

Die Küche konnte an diesem Tag komplett ohne Heizung auskommen.

Höchste Strahlungstemperatur: 20,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 0 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 11,7 °C
Niedrigste Außentemperatur: 5,1 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 1 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 1,5 kWh    
    

HWR am 10. Oktober 2016

Dieser Raum bleibt relativ konstant in der aktuellen Temperatur. Nur durch die Lüftungsanlage schwankt die aktuelle Temperatur geringfügig.

Auch die Strahlungstemperatur bleibt relativ gleichmäßig in diesem Raum. Die Tür zum Wohnzimmer blieb an diesem Tag fast komplett geschlossen. Auch durch die Außentemperatur sind keine markanten Veränderungen der Temperatur im Raum festzustellen.

Die Infrarotheizung muss diesen Raum nicht beheizen und musste es seit der Aufzeichnung auch noch nicht. Die aktuelle Temperatur liegt immer über der gewünschten Temperatur. Die Heizleistung zeigt 0 %.

Kind 1 m 10. Oktober 2016

Der Raum Kind 1 muss fast durchgängig geringfügig beheizt werden. Erst mit dem Ansteigen der Außentemperatur senkt die Infrarotheizung die Heizleistung ab, da der Raum die aktuelle Temperatur auch ohne Infrarotheizung halten kann.

Man sieht, dass die Regelung immer sofort auch auf kleine Temperaturunterschiede, beispielsweise durch die Lüftungsanlage, reagiert und die Heizleistung dementsprechend anpasst.

Höchste Strahlungstemperatur: 37,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 21,0 °C
Höchste Heizleistung: 10 %
Niedrigste Heizleistung: 2 %
Höchste Außentemperatur: 11,7 °C
Niedrigste Außentemperatur: 5,1 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 9 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 13,5 kWh    
    

DU/WC am 10. Oktober 2016

Der Raum DU/WC ist meist geöffnet, daher wird auch dieser vom Wohnzimmer leicht beeinflusst. Die Infrarotheizung muss nur geringfügig den Raum beheizen. 

Das Regelsystem sorgt dafür, dass nicht mehr Energie verbraucht wird, als der Raum zum Halten der Raumtemperatur benötigt. 

Gegen Abend steigt die aktuelle Temperatur im Raum durch das Heizen im Wohnzimmer, sodass die Infrarotheizung nicht mehr helfen muss und der Raum die Temperatur selbstständig halten kann.

Das SUNNYHEAT System reagiert sofort auf Veränderungen im Raum und passt die benötigte Heizleistung bei Bedarf sofort an. 

Höchste Strahlungstemperatur: 41,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 10 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 11,7 °C
Niedrigste Außentemperatur: 5,1 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 5 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 2,5 kWh    
    

Galerie am 10. Oktober 2016

Die Galerie wird vom Wohn/Essbereich teilweise mitgeheizt. Auch die offene Tür zum Bad am Morgen tut sein Übriges. Von 07:15 Uhr bis 18:00 Uhr muss dieser Raum daher nicht von der Infrarotheizung beheizt werden. Während dieser Zeitspanne wird es auch draußen wärmer.

Sobald der Raum die aktuelle Raumtemperatur alleine halten kann, regelt die Infrarotheizung die Heizeleistung nach unten. Man sieht auch sehr schön, dass das Regelsystem der Infrarotheizung in Stufen regelt und nicht wie beim Baumarkt-Thermostaten oft der Fall mit 100 % heizt und dann wieder ausschaltet, bis sie wieder heizen muss.

Durch die integrierte Regelung wird ein gleichmäßiges Raumklima erzeugt.

Höchste Strahlungstemperatur: 53,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 13 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 11,7 °C
Niedrigste Außentemperatur: 5,1 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 7 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 10,5 kWh    
    

Wohnen/Essen am 10. Oktober 2016

Im Wohn/Essbereich hat die Infrarotheizung und das integrierte Regelungssystem einiges zu tun. Hier gilt es die Lüftungsanlage zu überwinden und die verschiedenen Temperatureinflüsse durch den großen Raum zu meistern.

Immer wieder gleicht die Infrarotheizung die aktuelle Temperatur aus, sodass der Raum auf der gewünschten Temperatur bleibt. Dabei setzt die Infrarotheizung so wenig Heizleistung wie möglich ein, um dafür zu sorgen, dass die Temperatur im Raum gleichmäßig bleibt. Wird es im Raum wärmer, senkt die Infrarotheizung sofort Leistung und Strahlungstemperatur.

An diesem Tag hilft auch die wärmer werdende Außentemperatur nicht, um das Klima im Raum zu halten.

Erst als die aktuelle Temperatur um 0,5 °C nach unten geregelt wird, werden die Heizzyklen größer und die Infrarotheizung muss nicht mehr so viel Energie für den Raum aufwenden.

Die gewünschte Temperatur ist bei diesem Raum höher, als in anderen Räumen, daher wird dieser Raum auch am meisten beheizt. Zusätzlich heizt er Galerie und angrenzende Räume teilweise mit.

Höchste Strahlungstemperatur: 95,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 22,5 °C
Höchste Heizleistung: 45 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 11,7 °C
Niedrigste Außentemperatur: 5,1 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 9 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 54 kWh    
    

Bad am 10. Oktober 2016

Im Bad sorgt ein Heiprogramm dafür, dass das Bad ab 06:30 Uhr auf 23,0 °C geheizt wird und das bis 07:00 Uhr. In diesem Fall wurde das Heizprogramm allerdings vorzeitig manuell vom Nutzer beendet. Es dient nicht dazu den kompletten Raum zu beheizen, sondern nur dazu, dass man die Strahlungswärme der Heizung vor dem Duschen spürt.

Da die aktuelle Temperatur sich weit entfernt von den gewünschten 23,0 °C befindet, heizt die Infrarotheizung mit ihrer vollen Leistung, um den Raum so schnell wie möglich zu erwärmen. Die Heizleistung regelt auf 100 % und die Strahlungstemperatur erhöht sich ebenfalls stark.

Sofort nachdem das Heiprogramm manuell beendet wurde, kehrt die Heizleistung zu 0 % zurück und auch die Strahlungstemperatur kühlt aus und sinkt. Zusätzlich durch das Duschen steigt die aktuelle Temperatur im Raum markant an. Im Verlauf des Tages sinkt die aktuelle Temperatur wieder, sodass sie sich nur noch knapp über der gewünschten Temperatur befindet.

Die Infrarotheizung heizt nicht, da die aktuelle Temperatur sich über der gewünschten Temperatur befindet. Die Heizleistung beträgt 0 %.

Höchste Strahlungstemperatur: 113,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 23,0 °C
Höchste Heizleistung: 100 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 11,7 °C
Niedrigste Außentemperatur: 5,1 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 2 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 3 kWh    
   

Schlafen am 10. Oktober 2016

In den frühen Morgenstunden bleibt die aktuelle Temperatur im Schlafzimmer am höchsten. Mit dem Aufstehen um 08:00 Uhr sinkt die aktuelle Temperatur im Raum ab.

Nach 21:00 Uhr mit dem erneuten Benutzen des Schlafzimmers steigt die aktuelle Temperatur im Raum wieder an.

Die Strahlungstemperatur schwankt, da die Tür in die Galerie stetig geöffnet ist und sich das Heizpaneel an einer Außenwand befindet.

Die Außentemperatur hat kaum Einfluss auf die Temperatur im Raum. Man erkennt, dass trotz steigender Außentemperatur die aktuelle Temperatur im Raum sinkt.

Die Infrarotheizung muss nicht heizen, da sich die aktuelle Temperatur immer über der gewünschten Temperatur befindet. Die Heizleistung beträgt 0 %.