26. Oktober 2016

Kind 2 am 25. Oktober 2016

Dieser Raum kommt an diesem Tag ganz ohne die Unterstützung der Infrarotheizung aus. Die aktuelle Temperatur steigt sogar mit der Außentemperatur an. 

Dieser Raum liegt im Westen und bekommt direkt die Nachmittagssonne ab. Die aktuelle Temperatur stabilisiert sich dadurch nicht nur, sie steigt an, wenn auch nur geringfügig.

Höchste Strahlungstemperatur: 16,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 18,0 °C
Höchste Heizleistung: 0 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 13,8 °C
Niedrigste Außentemperatur: 10,0 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 1 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 1,5 kW
h

Kochen am 25. Oktober 2016

Trotz wärmerer Außentemperatur als gestern muss die Küche an diesem Tag ebenfalls beheizt werden. Zeitweise kann das integrierte Regelsystem der Infrarotheizung die Leistung der Infrarotheizung auf 0 % regeln, sodass keine Energie mehr verbraucht wird.

Die Strahlungstemperatur der Infrarotheizung nimmt bei nach unten geregelter Heizleistung ebenfalls ab.

Höchste Strahlungstemperatur: 38,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 7 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 13,8 °C
Niedrigste Außentemperatur: 10,0 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 5 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 7,5 kW
h

HWR am 25. Oktober 2016

An diesem Tag muss der HWR ein wenig beheizt werden. Dieser Raum ist erst durch die Nachmittags/Abendsonne direkt betroffen, hier sieht man auch einen kurzzeitigen Leistungsabfall. Dann muss die Infrarotheizung jedoch wieder heizen und bleibt für den Rest des Tages auf 1 % Heizleistung. 

Mit einer Höchstheizleistung von 2 % an diesem Tag muss die Infrarotheizung den Raum nur leicht unterstützen. Durch das Regelsystem wird die Leistung nur so weit erhöht, wie es der Raum benötigt und bei Bedarf auch wieder zurückgenommen.

Höchste Strahlungstemperatur: 25,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 19,0 °C
Höchste Heizleistung: 2 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 13,8 °C
Niedrigste Außentemperatur: 10,0 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 3 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 3 kW
h

Kind 1 am 25. Oktober 2016

In diesem Raum sieht man, wie die Heizleistung genau entgegengesetzt zur Außentemperatur verläuft. Heute wird der Raum mehr durch die Außentemperatur beeinflusst als gestern. Das liegt daran, dass der Temperaturunterschied der Außentemperatur höher ist und auch durch die Sonne eine schnellere Aufheizung der Außentemperatur statt findet.

Durch das Regelsystem wird die Heizleistung gedrosselt, wenn diese nicht mehr genötigt wird, darum ergibt sich diese Senke um die Mittagsszeit.

Höchste Strahlungstemperatur: 35,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 21,0 °C
Höchste Heizleistung: 8 %
Niedrigste Heizleistung: 1 %
Höchste Außentemperatur: 13,8 °C
Niedrigste Außentemperatur: 10,0 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 33 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 49,5 kW
h

DU/WC am 25. Oktober 2016

Die Infrarotheizung heizt in diesem Raum mit maximal 10 % Leistung von 500 Watt. Das liegt am integrierten Regelsystem, der den Energieverbrauch der Heizung regelt und nur so viel Energie in den Raum abgibt, wie dieser benötigt.

Am Nachmittag wenn die Außentemperatur steigt sieht man, dass das Regelsystem der Infrarotheizung die Heizleistung zurücknehmen kann. Am Abend liegt die Heizleistung dann konstant bei 6 %.

Höchste Strahlungstemperatur: 41,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 10 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 13,8 °C
Niedrigste Außentemperatur: 10,0 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 22 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 11 kW
h

Galerie am 25. Oktober 2016

Die Galerie wird ab ca. 09:45 Uhr trotz steigender Außentemperatur beheizt. Dies liegt an der Lüftungsanlage, die ab 09:00 Uhr Kaltluft in diesen Raum bläst.

Danach kann die Heizleistung zurückgenommen, muss wieder erhöht werden und bleibt dann konstant bis 21:45 Uhr. Danach kann die Heizleistung der Infrarotheizung wieder gesenkt werden.

Durch das integrierte Regelsystem der Infrarotheizung werden an diesem Tag im Höchstfall 5 % von 1500 Watt verbraucht. Das Regelsystem sorgt auch für die stetige Anpassung der Leistung der Infrarotheizung an den Raum und regelt damit das Energiemanagement.

Höchste Strahlungstemperatur: 30,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 5 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 13,8 °C
Niedrigste Außentemperatur: 10,0 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 23 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 34,5 kW
h

Wohnen/Essen am 25. Oktober 2016

Im Wohnzimmer heizt die Infrarotheizung den Raum in mehreren Heizzyklen. Denn dieser Raum sorgt durch seine offene Bauweise, den vielen Winkeln und der Lüftungsanlage für viele Temperturunterschiede, die das Klima im Raum beeinflussen.

Diese gleicht das Regelsystem der Infrarotheizung aus. Es wird so viel Energie zugeführt, wie der Raum benötigt und wenn der Raum aktuell keine Energie benötigt, wird auch keine zugeführt.

Man sieht an dieser Grafik, wie die Abstände bei wärmerer Außentemperatur zwischen den Heizzyklen größer werden. Das Regelsystem passt auch hier die Leistung und Strahlungstemperatur an.

Höchste Strahlungstemperatur: 85,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 22,0 °C
Höchste Heizleistung: 41 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 13,8 °C
Niedrigste Außentemperatur: 10,0 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 41 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 246 kW
h

Bad am 25. Oktober 2016

Im Bad wurde zusätzlich zum Heizprogramm, dass um 06:30 Uhr startet die Infrarotheizung vom Nutzer von 20,0 °C auf 21,5 °C gewünschte Temperature hochgestellt. Nach ca. 15 Minuten wird die gewünschte Temperatur wieder auf 20,0 C geändert. Später stellt das Heizprogramm dann die Infrarotheizung noch einmal für eine halbe Stunde auf 23,0 °C.

Man sieht, dass die Infrarotheizung in beiden Fällen auf 100 % Heizleistung hochfährt, um den Raum möglichst schnell zu erwärmen. Auch die Strahlungstempertur steigt rasant an.

Davor hat die Infrarotheizung bereits geheizt, um den Raum auf Temperatur zu halten, aber natürlich mit weit weniger Energie. Denn zum Halten der Temperatur im Raum stellt das Regelsystem der Heizung fest, dass nicht so viel Energie benötigt wird.

Das Regelsystem in der IR-Heizung reagiert sofort auf Veränderungen im Raum und passt stetig die Leistung an den Raum an.

Für den Rest des Tags muss die Infrarotheizung den Raum nicht weiter beheizen.

Höchste Strahlungstemperatur: 119,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 23,0 °C
Höchste Heizleistung: 100 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 13,8 °C
Niedrigste Außentemperatur: 10,0 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 9 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 13,5 kW
h

Schlafen am 25. Oktober 2016

Die Infrarotheizung muss an diesem Tag nicht aktiv werden, da die aktuelle Temperatur immer über der gewünschten Temperatur liegt.

Auch die Außentemperatur beeinflusst diesen Raum nicht maßgeblich. 

Höchste Strahlungstemperatur: 22,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,0 °C
Höchste Heizleistung: 0 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 13,8 °C
Niedrigste Außentemperatur: 10,0 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 0 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 0 kW
h

Kind 2 am 24. Oktober 2016

Kind 2 kann sich selbst ohne die Infrarotheizung auf Temperatur halten. Die aktuelle Temperatur liegt stetig über der gewünschten Temperatur.

Im Laufe des Tages nimmt die aktuelle Temperatur zwar ab, bleibt aber immer über der gewünschten Temperatur. Die Infrarotheizung ist damit nicht aktiv und der Verbrauch der IR-Heizung bleibt stetig bei 0 %, wie man an der grünen Linie ablesen kann.

Höchste Strahlungstemperatur: 16,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 18,0 °C
Höchste Heizleistung: 0 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 10,6 °C
Niedrigste Außentemperatur: 8,0 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 1 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 1,5 kWh

Kochen am 24. Oktober 2016

Gekocht wurde an diesem Tag in der Küche Mittags nicht. Einzig gegen 07:45 Uhr wurde in der Küche ein Frühstück mit dem Herd zubereitet. Das kann man durch die kleine Schwankung in der Kurve der aktuellen Temperatur um diese Uhrzeit sehen. 

Die Infrarotheizung mit integriertem Regelsystem hat sofort reagiert und die Heizleistung nach unten geregelt, da die Infrarotheizung nicht mehr benötigt wird. Erst gegen 10:15 Uhr wird die Infrarotheizung wieder aktiv.

Sie verbraucht jedoch nicht ihre vollen 100 % Heizleistung mit 1500 Watt, sondern ein geringer Prozentteil reicht aus, um die Küche auf der gewünschten Temperatur zu halten.

Höchste Strahlungstemperatur: 37,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 6 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 10,6 °C
Niedrigste Außentemperatur: 8,0 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 4 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 6 kWh

HWR am 24. Oktober 2016

Im HWR wird der Energieverbrauch der Infrarotheizung stetig an die Gegebneheiten des Raumes angepasst. Dafür sorgt das integrierte Regelsystem der SUNNYHEAT Heizung.

Erhöht sich die aktuelle Temperatur im Raum, wird Heizleistung zurück genommen, sinkt die aktuelle Temperatur wieder ein bisschen, wird Heizleistung hinzugegeben. Somit wird ein gleichmäßiges Raumklima erzeugt und der Energieverbrauch der Infrarotheizung wird geregelt.

Der Höchstverbrauch der Heizleistung beträgt 9 % von 1500 Watt Maximalleistung.

Höchste Strahlungstemperatur: 42,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 19,0 °C
Höchste Heizleistung: 9 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 10,6 °C
Niedrigste Außentemperatur: 8,0 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 2 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 2 kWh

Kind 1 am 24. Oktober 2016

Kind 1 wird fast mit gleichmäßiger Heizleistung durch die Infrarotheizung beheizt.

Der Grund dafür ist einerseits die Ausrichtung des Raumes zur Nord-Ostseite des Hauses. Der Raum wird kaum durch direkte Sonnenstrahlung beeinflusst. Auf der anderen Seite ist die Tür stetig geschlossen und der Raum wird kaum benutzt. Einzig die Lüftungsanlage ist in diesem Raum aktiv.

Man sieht, dass die aktuelle Temperatur gleichmäßig durch das Regelsystem der Infrarotheizung auf gewünschter Temperatur gehalten wird. Mit der ansteigenden Außentemperatur wird die Heizleistung etwas zurückgenommen und später am Ende des Tages wieder ein wenig erhöht. Die ständige Anpassung der Leistung der Infrarotheizung an die Gegebenheiten des Raumes durch das integrierte Regelsystem macht das Energiesparpotential dieser Infrarotheizung aus.

Höchste Strahlungstemperatur: 37,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 21,0 °C
Höchste Heizleistung: 9 %
Niedrigste Heizleistung: 5 %
Höchste Außentemperatur: 10,6 °C
Niedrigste Außentemperatur: 8,0 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 32 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 48 kW

DU/WC am 24. Oktober 2016

In diesem Raum kann man erkennen, wie die Infrarotheizung mit integriertem Regelsystem die Leistung der Infrarotheizung immer wieder an die Gegebenheiten im Raum anpasst.

Sobald die aktuelle Temperatur über der gewünschten Temperatur liegt, wird die Heizleistung zurückgenommen, fällt die aktuelle Temperatur wieder, wir die Leistung wieder erhöht.

Dadurch wird ein gleichmäßiges Raumklima geschaffen und gleichzeitig noch der Energieverbrauch berücksichtigt. Das Regelsystem sorgt daher für einen ausgeglichenen Energiehaushalt der Infrarotheizung.

Höchste Strahlungstemperatur: 45,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 11 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 10,6 °C
Niedrigste Außentemperatur: 8,0 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 21 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 10,5 kW

Galerie am 24. Oktober 2016

Ab ca. 02:00 Uhr muss die Galerie bis ca. 09:00 Uhr am Morgen nicht mehr durch die Infrarotheizung beheizt werden. Das sieht man daran, dass die Heizleistung der Infrarotheizung auf 0 % steht.

Danach beheizt die Infrarotheizung den Raum. Durch das Regelsystem liegt die höchste Heizleistung, die die Infrarotheizung verbraucht bei 11 % von 1500 Watt. Das Regelsystem erkennt, dass der Raum nicht mehr Energie zum Halten der Temperatur im Raum benötigt werden, daher gibt die Infrarotheizung auch nicht mehr Energie ab.

Übersteigt die aktuelle Temperatur einmal die gewünschte Temperatur, wie beispielsweise um ca. 14:00 Uhr, dann senkt die Infrarotheizung sofort ihre Heizleistung ab, sodass wirklich nur so viel verbraucht wird, wie der Raum benötigt.

Höchste Strahlungstemperatur: 52,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 11 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 10,6 °C
Niedrigste Außentemperatur: 8,0 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 22 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 33 kW