27. Oktober 2016

Kind 2 am 26. Oktober 2016

Kind 2 benötigte an diesem Tag keine Heizung. Die Leistung der Infrarotheizung bleibt daher konstant auf 0 %.

Der Raum schafft es selbst, die aktuelle Temperatur über der gewünschten Temperatur zu halten. Durch die steigende Außentemperatur und die Nachmittagssonne erhöht sich die aktuelle Temperatur sogar ein wenig. Im späteren Verlauf des Tages sinkt sie dann wieder ab.

Höchste Strahlungstemperatur: 16,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 18,0 °C
Höchste Heizleistung: 0 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 12,2 °C
Niedrigste Außentemperatur: 8,6 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 1 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 1,5 kW
h

Kochen am 26. Oktober 2016

An diesem Tag wurde am Mittag um 12:15 Uhr gekocht, denn hier steigt die aktuelle Temperatur an. Die Infrarotheizung regelt den Verbrauch dank des Regelungssystems nach unten auf 0 % und ist damit nicht aktiv.

Durch das Kochen und auch durch die erhöhte Außentemperatur muss für den Rest des Tages die Küche nicht mehr beheizt werden.

Höchste Strahlungstemperatur: 37,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 6 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 12,2 °C
Niedrigste Außentemperatur: 8,6 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 5 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 7,5 kW
h

HWR am 26. Oktober 2016

Der HWR wird bis ca. 13:00 Uhr mit geringer Heizleistung durch die Infrarotheizung beheizt. Für den Rest des Tages kommt er ohne die Unterstützung der Infrarotheizung aus.

Die aktuelle Temperatur steigt zu diesem Zeitpunkt massiv an. Das liegt daran, dass die Tür zum HWR geöffnet wurde und offen bleibt. Dadurch beeinflusst das Wohnzimmer mit höherer gewünschten Temperatur diesen Raum. Die aktuelle Temperatur steigt an und die Infrarotheizung regelt den Energieverbrauch nach unten.

Höchste Strahlungstemperatur: 25,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 19,0 °C
Höchste Heizleistung: 4 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 12,2 °C
Niedrigste Außentemperatur: 8,6 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 3 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 3 kW
h

Kind 1 am 26. Oktober 2016

Dieser Raum kann ziemlich exakt auf der gewünschten Temperatur gehalten werden. Das liegt daran, dass der Raum kaum benutzt wird und auch auf der Nord-Ostseite liegt, also von der direkten Sonne kaum betroffen ist.

Trotzdem merkt man, dass durch das wärmer werdende Außenklima die Leistung der Infrarotheizung durch das integrierte Regelsystem zurückgenommen werden kann. Das Regelsystem reagiert immer sofort auf Veränderungen im Raum und passt die Leistung der Infrarotheizung dementsprechend an, um nur so viel Energie zu verbrauchen wie benötigt wird.

Höchste Strahlungstemperatur: 35,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 21,0 °C
Höchste Heizleistung: 8 %
Niedrigste Heizleistung: 1 %
Höchste Außentemperatur: 12,2 °C
Niedrigste Außentemperatur: 8,6 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 35 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 52,5 kW
h

DU/WC am 26. Oktober 2016

Die DU/WC wird fast durchgängig durch die Infrarotheizung mit geringfügiger Heizleistung beheizt, sodass der Raum die Temperatur halten kann. Durch die Lüftungsanlage entstehen jedoch immer wieder Temperaturunterschiede. Auch diesen trotzt die Infrarotheizung durch ihr Regelsystem mit geringer Heizleistung.

Höchste Strahlungstemperatur: 39,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 10 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 12,2 °C
Niedrigste Außentemperatur: 8,6 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 23 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 11,5 kW
h

Galerie am 26. Oktober 2016

Die Galerie wird am Morgen bis 08:00 Uhr mit nur 1 % der maximalen Heizleistung von 1500 Watt beheizt. Das geschieht dank des integrierten Regelungsssystems der Infrarotheizung.

Danach sinkt die Heizleistung kurzt auf 0 %, muss aber dann im Laufe des Tages trotz steigender Außentemperatur erhöht werden. Dies liegt auch teilweise an der Lüftungsanlage, die immer wieder Kaltluft in den Raum bläst. Zudem ist der Raum mit dem Treppenhaus sehr offen, wodurch sich die Temperatur auch durch das Wohnzimmer verändern kann.

Höchste Strahlungstemperatur: 37,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 7 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 12,2 °C
Niedrigste Außentemperatur: 8,6 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 23 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 34,5 kW
h

Wohnen/Essen am 26. Oktober 2016

Das Wohnzimmer wird durch die Infrarotheizung immer in Heizzyklen beheizt. Das liegt daran, dass im Wohnzimmer viele Temperaturunterschiede herrschen. Eine offene Bauweise mit Treppenhaus, viele Winkel und auch die Lüftungsanlage beeinflussen die Temperatur in diesem Raum. 

Die Infrarotheizung wirkt dem gntgegen und hält die aktuelle Temperatur gleichmäßig im Raum. Die Heizzyklen liegen bei steigender Außentemperatur etwas weiter außeinander, als bei kälterer Temperatur, da der Raum die Temperatur länger alleine halten kann.

Durch das integrierte Regelungssystem der Infrarotheizung werden zu keiner Zeit 100 % der installierten 6000 Watt benötigt, sondern die Heizung regelt die Temperatur so, dass nur so viel Leistung eingesetzt wird, wie der Raum benötigt.

Höchste Strahlungstemperatur: 85,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 22,0 °C
Höchste Heizleistung: 49 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 12,2 °C
Niedrigste Außentemperatur: 8,6 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 43 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 258 kW
h

Bad am 26. Oktober 2016

Das Bad benötigt nur einmal am Tag Heizenergie der Infrarotheizung und zwar als das Heizprogramm die gewünschte Temperatur von 20,0 °C auf 23,0 °C von 06:30 Uhr bis 07:00 Uhr erhöht.

Hier setzt die Infrarotheizung 100 % ihrer Heizleistung ein, um den Raum so schnell wie möglich aufzuheizen. 
Man sieht auch, dass das Heizprogramm manuell bereits vor 07:00 Uhr beendet wurde. Mit dem Beenden regelt das integrierte Regelsystem der Infrarotheizung die Leistung wieder nach unten auf 0 %.

Für den Rest des Tages wird die Infrarotheizung nicht mehr benötigt, die Heizleistung bleibt bei 0 %.

Höchste Strahlungstemperatur: 120,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 23,0 °C
Höchste Heizleistung: 100 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 12,2 °C
Niedrigste Außentemperatur: 8,6 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 9 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 13,5 kW
h

Schlafen am 26. Oktober 2016

Im Schlafzimmer wird an diesem Tag keine Infrarotheizung benötigt. Die aktuelle Temperatur liegt stetig über der gewünschten Temperatur. 

In der Nacht ist die Temperatur noch wärmer, weil hier das Schlafzimmer benutzt wird und die Tür geschlossen ist. Am Morgen kühlt die aktuelle Temperatur dann bis auf 20,5 °C ab und bleibt dann für den Rest des Tages konstant.



Höchste Strahlungstemperatur: 20,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,0 °C
Höchste Heizleistung: 0 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 12,2 °C
Niedrigste Außentemperatur: 8,6 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 0 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 0 kW
h