25. November 2016

Kind 2 am 24. November 2016

Im Kind 2 wird die Küche nur am Morgen benötigt. Denn ab ca. 11:00 Uhr scheint die Sonne durch das Fenster direkt in diesen Raum. Dadurch erhöht sich natürlich die aktuelle Temperatur.

Aufrund dessen, kann das Regelungssystem der Infrarotheizung die Leistung der Infrarotheizung auf 0 % regeln. Die 0 % Heizleistung stehen bis zum Ende des Tages, das bedeutet, dass die Infrarotheizung nicht mehr heizen musste.

Höchste Strahlungstemperatur: 30,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 18,0 °C
Höchste Heizleistung: 7 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 10,2 °C
Niedrigste Außentemperatur: 3,5 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 13 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 19,5 kW
h

Kochen am 24. November 2016

In der Küche wird die Infrarotheizung nur für ca. 8 Stunden benötigt. Für den Rest des Tages steht die Heizleistung auf 0 %. Die Infrarotheizung ist damit nicht aktiv.

Das kommt einerseits durch die wärmere Außentemperatur, andererseits natürlich auch durch das Kochen in der Küche, wodruch die Infrarotheizung nicht mehr benötigt wird. Die Küche wird bereits durch den Backofen mit erwärmt.

Höchste Strahlungstemperatur: 41,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 7 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 10,2 °C
Niedrigste Außentemperatur: 3,5 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 20 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 30 kW
h

HWR am 24. November 2016

Mehr noch als in Kind 1 wird  der HWR gleichmäßig an diesem Tag durch die Infrarotheizung beheizt. Das zeigt die grüne Linie der Heizleistung. Bis zum Nachmittag wird die Heizleistung der Infrarotheizung stetig auf 5 % geregelt. Damit verbraucht die Infrarotheizung auch nur 5 % der installierten Leistung von 1000 Watt. Diese Regelung der Leistung ist durch das integrierte Regelungssystem der SUNNYHEAT Infrarotheizung möglich.

Bei der wärmeren Außentemperatur am Nachmittag kann dann die Heizleistung sogar noch weiter reduziert werden. Am Abend ist die benötigt Leistung durch die kältere Außentemperatur dann wieder etwas höher.

Stetig wird durch das Regelungssystem die Leistung und damit auch der Verbrauch der Infrarotheizung angepasst.

Höchste Strahlungstemperatur: 35,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 19,0 °C
Höchste Heizleistung: 7 %
Niedrigste Heizleistung: 2 %
Höchste Außentemperatur: 10,2 °C
Niedrigste Außentemperatur: 3,5 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 36 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 36 kW
h

Kind 1 am 24. November 2016

Im Kind 1 ist die Linie mit der Leistung der Infrarotheizung fast durchgängig gleich. Das bedeutet, dass die Infrarotheizung den Raum mit fast gleichmäßiger Heizleistung heizt.

Da die hier benutzte SUNNYHEAT Infrarotheizung ein integriertes Regelungssystem hat, wird nicht 100 % der Leistung der Heizung eingesetzt, sondern die Leistung stetig angepasst. Das sehen Sie auch an der grünen Linie.

Mittags kann beispielsweise die ohnehin schon niedrige benötigte Heizleistung an diesem Tag noch weiter nach unten geregelt werden, da der Raum durch die steigende Außentemperatur zu dieser Zeit auch mit weniger Heizenergie selbst halten kann.

Höchste Strahlungstemperatur: 41,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 21,0 °C
Höchste Heizleistung: 12 %
Niedrigste Heizleistung: 4 %
Höchste Außentemperatur: 10,2 °C
Niedrigste Außentemperatur: 3,5 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 96 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 144 kW
h

DU/WC am 24. November 2016

In der DU/WC schwankt die aktuelle Temperatur immer etwas, da die Tür in diesen Raum unterschiedlich geöffnet ist. Steht die Tür offen wird dieser Raum auch immer etwas durch das Wohnzimmer mitbeheizt.

Stetig passt die Infrarotheizung ihre Leistung an die Gegebenheiten im Raum an, je nach Bedarf. Das ist dem Regelungssystem in der Infrarotheizung zu verdanken. Die Leistung der Infrarotheizung kann zu jeder Zeit an der grünen Linie verfolgt werden.

Höchste Strahlungstemperatur: 52,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 15 %
Niedrigste Heizleistung: 1 %
Höchste Außentemperatur: 10,2 °C
Niedrigste Außentemperatur: 3,5 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 78 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 39 kW
h

Galerie am 24. November 2016

In der Galerie wird die Infrarotheizung nur teilweise an diesem Tag benötigt. Oft kann das integrierte Regelungssystem der Infrarotheizung die Leistung der Heizung auf 0 % regeln, da der Raum diese nicht benötigt.

Besonders bei der steigenden Außentemperatur, kann der Raum alleine die Temperatur halten. Das ist das Praktische an einem Heizsystem mit einer Regelung, die auch die Leistung regelt.

Einerseits wird auf Veränderungen im Raum reagiert und andererseits wird die Leistung an den Bedarf im Raum angepasst. Das mach das SUNNYHEAT System aus.

Höchste Strahlungstemperatur: 30,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 20,5 °C
Höchste Heizleistung: 5 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 10,2 °C
Niedrigste Außentemperatur: 3,5 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 55 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 82,5 kW
h

Wohnen/Essen am 24. November 2016

An diesem Tag gibt es eine markante Stelle im Wohn/Essbereich. Diese sieht man ab ca. 12:00 Uhr in der Aufzeichnung. Hier wird aufgrund der steigenden Außentemperatur keine Leistung mehr durch die Infrarotheizung benötigt.

Das Regelungssystem der SUNNYHEAT Infrarotheizung regelt die Leistung zweitweise bis auf 0 %.

Nachdem die Außentemperatur wieder langsam abkühlt und auch die Lüftungsanlage im Raum aktiv wird, wird wieder mehr Heizleistung benötigt. Das merkt das Regelungssystem der Infrarotheizung und gibt dementsprechend wieder mehr Leistung zu.

Mit dem Regelungssystem von SUNNYHEAT wird einerseits die Temperatur im Raum geregelt und andererseits die Leistung der Infrarotheizung, sodass der Raum nur so viel Energie bekommt, wie er zum Halten der Temperatur benötigt.

Höchste Strahlungstemperatur: 68,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 22,0 °C
Höchste Heizleistung: 18 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 10,2 °C
Niedrigste Außentemperatur: 3,5 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 121 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 726 kW
h

Bad am 26. November 2016

Im Bad startet um 06:30 Uhr ein Heizprogramm bis 07:00 Uhr. Es erhöht die gewünschte Temperatur von 20,0 °C auf 23,0 °C. 

Hier erhöht die SUNNYHEAT Infrarotheizung ihre Leistung auf 100 %, um den Raum so schnell wie möglich zu erwärmen. Da das Heizprogramm jedoch endet, wird die Heizleistung wieder auf 0 % geregelt, da das Bad die Unterstützung der Infrarotheizung nicht mehr benötigt.

Erst am Abend wird die Infrarotheizung wieder aktiv, allerdings mit geringerer Heizleistung, da der Raum nicht mehr so viel Heizenergie benötigt, wie während des Heizprogramms. Das ist der Vorteil einer Infrarotheizung die durch ein Regelungssystem geregelt wird, die Leistung kann genau angepasst werden.

Höchste Strahlungstemperatur: 120,0 °C
Höchste Gewünschte Temperatur: 23,0 °C
Höchste Heizleistung: 100 %
Niedrigste Heizleistung: 0 %
Höchste Außentemperatur: 10,2 °C
Niedrigste Außentemperatur: 3,5 °C 
Bisherige Betriebsstunden seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 32 h

Bisheriger Energieverbrauch seit Beginn der Aufzeichnung am 01.09.2016: 48 kW
h